Twitter | Search | |
ZEIT ONLINE
Ab heute ist die -Grundverordnung wirksam. hat sie mitgestaltet – und sagt: Man darf sich jetzt nicht verrückt machen lassen.
Kaum einer kennt die Datenschutz-Grundverordnung besser als Jan Philipp Albrecht. Der Europapolitiker glaubt an ihren Erfolg und nimmt die Bundesregierung in die Pflicht.
ZEIT ONLINE ZEIT ONLINE @zeitonline
Reply Retweet Like More
Ralf Hörmann 🇹🇭 May 25
Ab jetzt werdet ihr nur noch Bilder sehen, die der Junta in Brüssel und Berlin in den Kram passen. Genialer Schachzug. Nie hätte ich geglaubt, dass so etwas passieren könnte. Es ist de facto eine Zensurverordnung unter dem Deckmantel des Datenschutzes.
Reply Retweet Like
#WirDe May 25
So eine Begeisterung über dieses neue Gesetz habe ich noch nie erlebt!
Reply Retweet Like
𝕷𝖔𝖗𝖉 𝖄 May 25
Richtig kranker Scheiß!
Reply Retweet Like
Hartwig Kümmerle🇩🇪❌ May 25
Das erinnert mich an den Witz, in dem beschrieben wird, wie die verschiedenen Nationalitäten mit Vorschriften aus Brüssel umgehen. Nur die Deutschen führen Sie buchstabengetreu aus. Insofern, aber nur so, kann ich die Abneigung gegen das Deutsche sogar nachvollziehen.
Reply Retweet Like
Hartwig Kümmerle🇩🇪❌ May 25
Sonst sind mir diese Grünen Schreihälse zutiefst zuwider.
Reply Retweet Like
Max May 25
trendet seit Tagen. Die Datenschutzbeauftragten holen sich jetzt einen nach dem anderen runter ... und versagen dann doch bei Facebook & Co.
Reply Retweet Like
Metal,Bikes&Ridgys May 25
Reply Retweet Like
MenschenZeitung May 25
hach ja, es stärkt so wunderbar die transatlantische partnerschaft, wenn einen us-medien vor die entscheidung stellen, entweder kräftig in die tasche zu greifen oder sie nicht mehr aufrufen zu können
Reply Retweet Like
Andreas May 25
"Erziehung" des unmündigen Bürgers durch Zwang und (Geld)strafen. immer so...
Reply Retweet Like
Britta Gasper May 25
The same procedure as before. In Brüssel wird eine Verordnung verabschiedet und DE führt sie zu 150 % aus.
Reply Retweet Like
ugath May 25
War ja klar, dass grüne Idioten wieder an diesem Mist beteiligt sind.
Reply Retweet Like
Danielo77 May 25
Reply Retweet Like
Michel Gourdou ❌ May 25
, dsa Problem ist, dass alle Kleinunternehmer wieder unfassbar viel Geld in die Hand nehmen müssen, um das zu stemmen. Danke auch. Geht sowas auch mal, ohne, dass es zu Lasten der Kleinen geht?
Reply Retweet Like
owntrack May 25
Ich empfehle, die 88 Seiten durchzulesen und dann zu überlegen, was das konkret bedeutet. Das macht einen zwangsläufig "verrückt". Ganz schlechtes Handwerk.
Reply Retweet Like
Hartwig Kümmerle🇩🇪❌ May 25
Diese Rechtschreibkorrektur ist mindestens genauso unerträglich wie die grünen faschistischen Schreihälse.
Reply Retweet Like
FLo-Shi May 25
Reply Retweet Like
⚒️ Andreas P. ⚒️ May 25
Alle wollen mehr Datenschutz und wenn eine Regelung da ist, schreit alles herum. Ich empfehle jeden einmal, bevor irgendwelcher Unsinn gepostet wird, sich damit zu befassen.
Reply Retweet Like