Twitter | Search | |
Hermann Otto Solms
Mitglied des Deutschen Bundestages und Bundesschatzmeister der . Statements kommen von Hermann Otto Solms (HOS) & seinem Team (TS)
1,881
Tweets
664
Following
7,040
Followers
Tweets
Hermann Otto Solms retweeted
Christian Dürr Jul 8
Der gehört abgeschafft, und zwar: ✔️ Sofort ✔️ Für alle ✔️ Rückwirkend zum 1.1.2020
Reply Retweet Like
Hermann Otto Solms Jul 3
Finden Sie es angemessen meiner Mitarbeiter so in den Schritt zu zoomen?!
Reply Retweet Like
Hermann Otto Solms Jul 3
Setzt doch noch auf den zweiten Bildungsweg?
Reply Retweet Like
Hermann Otto Solms retweeted
OttO Fricke Jul 3
Reply Retweet Like
Hermann Otto Solms retweeted
Prof. Martin Neumann MdB Jun 30
Nach drei Monaten trifft sich nun auch der wieder physisch. Natürlich mit dem nötigen . Das -Team hält aber trotzdem eng zusammen. , , , , , ,
Reply Retweet Like
Hermann Otto Solms Jun 29
Mit der habe ich über das ab Geburt gesprochen. Politiker wenden sich immer an jene, die ihnen die meisten Stimmen einbringen. Die demografische Entwicklung führt zu einer politischen Schieflage zu Ungunsten der Jugend.
Reply Retweet Like
Hermann Otto Solms Jun 29
Der Vorschlag von zum ist völlig absurd und zeigt, dass die ihre kleine Schwester endlich einhegen muss. Der muss kleiner und nicht größer werden!
Reply Retweet Like
Hermann Otto Solms Jun 19
Replying to @barstukken @dlfkultur
Demenzkranke wählen aber auch. Ihnen wird Beratung und Unterstützung zur Seite gestellt, genau wie das bei einem Wahlrecht ab Geburt auch wäre.
Reply Retweet Like
Hermann Otto Solms Jun 19
Replying to @jlo09966863 @dlfkultur
Nein! Ihre Eltern führen ihre Stimme so lange stellvertretend aus bis Sie Ihren Willen bekunden selbst zu wählen. Sei es mit 7 oder 17 Jahren.
Reply Retweet Like
Hermann Otto Solms Jun 18
Replying to @AKS03350356 @dlfkultur
Es gab Zeiten, da wurde auch Frauen die Fähigkeit abgesprochen vernünftige Wahlentscheidungen zu treffen.
Reply Retweet Like
Hermann Otto Solms Jun 18
Nein, bis das Kind seinen Willen äußert selbst zu wählen. Egal in welchem Alter.
Reply Retweet Like
Hermann Otto Solms Jun 18
Es gab Zeiten, da wurde auch Frauen keine vernünftige Wahlentscheidung zugetraut.
Reply Retweet Like
Hermann Otto Solms Jun 18
Beide Elternteile würden jeweils eine halbe Stimme stellvertretend für ihr Kind wahrnehmen.
Reply Retweet Like
Hermann Otto Solms Jun 18
Replying to @SGrejama @dlfkultur
Zum einen würden die Stimmen auf Sie und den Vater ihrer Kinder aufgeteilt. Sie würden nur 2,5 Kreuze machen. Davon machen Sie 1,5 Kreuze stellvertretend für Ihre Kinder - mit dem Bewusstsein, das Interesse Ihrer Kinder zu vertreten und nur so lang, bis Ihre Kinder es einfordern.
Reply Retweet Like
Hermann Otto Solms Jun 18
Replying to @Flancy2505 @dlfkultur
Sie vermischen: Lotto und Alkohol fallen unter Jugendschutz, Wohnungen unter die Geschäftsfähigkeit. Es gibt auch ein Jugendstrafrecht, warum kein Jugendwahlrecht?
Reply Retweet Like
Hermann Otto Solms Jun 18
Dass sich die politische Bildung in den Schulen verändern würde, wenn Kinder stimmberechtigt wären, ist klar und wünschenswert.
Reply Retweet Like
Hermann Otto Solms Jun 18
Ich unterstelle Eltern, dass sie ihre Kinder politisch bilden und nicht politisch manipulieren.
Reply Retweet Like
Hermann Otto Solms Jun 18
Replying to @AKS03350356 @dlfkultur
Wieso?
Reply Retweet Like
Hermann Otto Solms Jun 18
Replying to @vonundzupan @dlfkultur
Da liegt der Denkfehler: Eltern haben nicht mehr Stimmen, sondern üben die Stimmen ihrer Kinder stellvertretend aus. Diese Stellvertretung ist in Seniorenheimen heute schon üblich.
Reply Retweet Like
Hermann Otto Solms Jun 18
Heute Morgen habe ich bei über das Wahlrecht ab Geburt gesprochen. Das Wahlalter 18 ist willkürlich gesetzt und lässt 13,5 Mio Bundesbürger und deren Interessen außen vor. Zum Interview hier:
Reply Retweet Like