Twitter | Search | |
Sea-Watch
Wir retten Menschen auf der Flucht vor dem Ertrinken. Spende jetzt: // EN: IT:
5,141
Tweets
380
Following
84,911
Followers
Tweets
Sea-Watch 13h
Rettung bestätigt! Die Menschen auf dem gestern von gesichteten Boot sind von der italienischen Küstenwache nach gerettet worden! Wir sind erleichtert, dass Alle an Bord die Nacht trotz des schlechten Wetters überlebt haben.
Reply Retweet Like
Sea-Watch 17h
Wir stellen 4 Fragen an die derzeitige Crew der . Ambroise ist als Matrose an Bord. Er ist seit 2016 bei Such- und Rettungsoperationen aktiv und hat eine klare Botschaft an die italienischen Behörden:
Reply Retweet Like
Sea-Watch Oct 26
Replying to @alarm_phone
Das Boot wurde von in der maltesischen Such und Rettungs-Zone, 46 Seemeilen von Lampedusa, gesichtet. Einer von zwei Motoren ist ausgefallen, Kurs halten nicht möglich. Die Menschen an Bord sind in Kontakt mit und müssen schnellstmöglich gerettet werden!
Reply Retweet Like
Sea-Watch Oct 26
Unsere ist vor Ort: Während der ersten Mission nach der Blockade durch die ital. Regierung, sichtete ein Boot mit fast 100 Personen, darunter viele Frauen und Kinder an Bord ohne Rettungswesten.
Reply Retweet Like
Sea-Watch Oct 25
Die Beweise sind erdrückend. Die europäische Grenzschutzagentur ist an illegalen beteiligt. Das weist seit Langem darauf hin. Investigative Recherche jetzt veröffentlicht. Was braucht es noch, damit diese tödliche Praxis endlich gestoppt wird?
Reply Retweet Like
Sea-Watch Oct 25
kommt zurück. Nach fast 2 Monate wurde die Anordnung unsere Aufklärungsflüge einzustellen, von den ital. Behörden zurückgezogen. Aktuell sind wir mit Moonbird auf den Weg nach Palermo um zeitnah wieder im Einsatzgebiet zu sein.
Reply Retweet Like
Sea-Watch Oct 23
Wir wehren uns gegen die unrechtmäßige Festsetzung der : Heute legten wir Widerspruch vor dem Verwaltungsgericht Palermo ein! Allein diese Woche ertranken mind. 20 Menschen beim Versuch, über das zentrale Mittelmeer zu fliehen. Lasst uns retten!
Reply Retweet Like
Sea-Watch Oct 22
Wir stellen 4 Fragen an die derzeitige Crew der . Lucrezia ist als Guest Coordinator an Bord. Während das Schiff nicht auslaufen darf, hilft sie mit, das Schiff instand zu halten, damit es so bald wie möglich wieder in den Einsatz fahren kann:
Reply Retweet Like
Sea-Watch Oct 21
Jetzt Handeln statt Reden! Es wir Zeit, dass die Blockade beendet wird: Kommunen, die schutzbedürftige Menschen aufnehmen wollen, muss dies endlich ermöglicht werden!
Reply Retweet Like
Sea-Watch Oct 21
Replying to @seawatchcrew
Unser monatliches Factsheet bietet einen detaillierten Einblick in alle aktuellen Fälle und dokumentiert die tödlichen Folgen der europäischen Abschottungspolitik:
Reply Retweet Like
Sea-Watch Oct 21
Im September kam unser neues Flugzeug zum Einsatz. wurde am 04.09. von den italienischen Behörden festgesetzt. Dennoch konnten wir 8 Missionen fliegen, wobei ca. 333 Personen in Seenot von unserer -Crew gesichtet wurden.
Reply Retweet Like
Sea-Watch Oct 20
Replying to @seawatchcrew
Die völkerrechtliche Verpflichtung Hilfe zu leisten endet nicht mit dem Verteilen von Rettungswesten. Stattdessen zeigten die Behörden einmal mehr, dass Menschenleben für sie wertlos sind. Mehr Infos zu diesem und weiteren findet Ihr hier:
Reply Retweet Like
Sea-Watch Oct 20
Replying to @seawatchcrew
64 Menschen in Not verbrachten eine weitere Nacht in einem seeuntüchtigen Schlauchboot und kamen am 30.08. aus eigener Kraft in Sizilien an. Die maltesischen Streitkräfte haben bewusst die akute Seenot ignoriert und die Menschen alleine auf See zurückgelassen.
Reply Retweet Like
Sea-Watch Oct 20
: Ein Boot in Seenot wird von maltesischen Streitkräften scheinbar mit 64 Rettungswesten versorgt und danach allein gelassen - Malta zeigt sich einmal mehr von unmenschlichster Seite: Statt zu retten, verteilen sie nur Rettungswesten.
Reply Retweet Like
Sea-Watch Oct 15
3 Holzboote. 3 Schiffbrüche. 3x keine Rettung. Im Oktober 2013 und April 2015 ertranken mehr als 1.200 Menschen, weil ihr Holzboot kenterte. Unsere interkulturelle Mediatorin Haidi erklärt, warum Holzboote so gefährlich sind und warum wir sichere Fluchtwege für alle brauchen.
Reply Retweet Like
Sea-Watch Oct 13
Replying to @seawatchcrew
Erneut delegiert Malta die Bergung von Menschen in Seenot an die sog. Libysche Küstenwache. Erneut versagt Malta darin, Verantwortung für Seenotfälle in der eigenen SAR-Zone zu übernehmen. Mehr Infos zu diesem und weiteren findet Ihr hier:
Reply Retweet Like
Sea-Watch Oct 13
Replying to @seawatchcrew
Die maltes. Rettungsleitstelle weigert sich jedoch, ihrer Pflicht nachzukommen & einzugreifen - trotz mehrfacher Hinweise & Druck durch unsere Crew. Schließlich wird das Boot von der sog. Libyschen Küstenwache abgefangen & nach Libyen zurück geschleppt.
Reply Retweet Like
Sea-Watch Oct 13
- August 2020: sichtet ein Boot in Seenot in der maltes. Such- & Rettungszone (SAR-Zone) - und ganz in der Nähe ein Schiff der sog. Libyschen Küstenwache. Unsere Crew informiert # Malta über den Seenotfall & den befürchteten illegalen Pull-Back.
Reply Retweet Like
Sea-Watch Oct 13
Mind. 11 Menschen sind vor der tunesischen Küste ertrunken. Wo ist der Aufschrei? Wo ist die Forderung nach Gerechtigkeit? Wir dürfen uns nicht daran gewöhnen, dass Menschen ertrinken - wir brauchen sichere und legale Einreisewege!
Reply Retweet Like
Sea-Watch Oct 13
wird für Flüchtende zum Gefängnis, in dem Menschenrechte abgeschafft werden. Die macht mit. Sea-Watch Aktivist Valerio hat über die menschenverachtende Situation auf Lesbos geschrieben. Lest den Artikel hier:
Reply Retweet Like