Twitter | Search | |
Search Refresh
wenig Worte Nov 5
Reply Retweet Like
BMAS Nov 27
Replying to @BMAS_Bund
Eine dementsprechende Weisung wird nach Abschluss des konsultatorischen Verfahrens am Freitag ergehen. 2/2
Reply Retweet Like
BMAS Nov 27
Bevor es in der öffentlichen Diskussion zu weiteren Missverständnissen kommt, wird klar gestellt: Bundesminister schließt aus, dass künftig innerhalb eines Monats mehr als 30 Prozent sanktioniert werden darf. 1/2
Reply Retweet Like
Dietmar Bartsch Nov 5
Jetzt heißt es Farbe bekennen: Sitzt die dieses Urteil aus, in dem das Bundesverfassungsgericht die - für teilweise verfassungswidrig erklärt? Oder rafft sie sich auf, Hartz zu begraben?
Reply Retweet Like
Kevin Kühnert Nov 27
Wichtige Klarstellung durch und das . 👇
Reply Retweet Like
Detlef Paudler Nov 5
Reply Retweet Like
ZEIT ONLINE Nov 17
Die harten bei sind verfassungswidrig. Hier berichten drei Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Jobcentern, was das Urteil für sie bedeutet.
Reply Retweet Like
Ephraim Nov 5
girl in 2003 you been voting in favor of hartz4, remember that?
Reply Retweet Like
Markus Feldenkirchen Nov 5
In Deutschland kann armen Menschen die staatliche Zuwendung auf Null Euro gekürzt werden, wenn sie nicht so spuren wie ihr Sacharbeiter es will. Seit 14 Jahren, Hartz IV sei dank. Das ist eines Staates, der Sozialstaat sein will, absolut unwürdig.
Reply Retweet Like
Union-Watch Nov 6
Die unterschreitet jegliches Niveau und verbreitet . - Die wurden auf ein Höchstmaß begrenzt. - "Faulheit" kann noch immer sanktioniert werden. - Wer / beziehen muss, ist alleine damit schon gestraft. Vollpfosten. /TN
Reply Retweet Like
Katja Kipping Nov 21
in der Adventszeit 2018 lebten rund 80.000 Kinder in Haushalten, die von / betroffen waren. 5.300 Kinder sogar in Haushalten mit Totalsanktionen. Einer von vielen Gründen für
Reply Retweet Like
Gr@f Fencheltee Nov 5
In your face, SPD! "Wer nicht arbeitet, soll auch nicht essen" [...] "Nur wer arbeitet, soll auch essen." - SPD-Arbeitsminister Franz Müntefering am Dienstag 9. Mai 2006 in der Bundestagsfraktion der SPD zum geplanten „SGB II-Optimierungsgesetz“
Reply Retweet Like
Hilde Mattheis Nov 27
Nach Entscheidung des BVerfG: Auf dem müssen wir endgültig die Abschaffung der - beschließen, um einen glaubwürdigen Baustein für die Überwindung dieses Systems zu legen. Es gilt: Entschuldigen - Korrigieren - -Grundwerten folgen
Reply Retweet Like
DuoAimfree Nov 5
Reply Retweet Like
Haywire Nov 5
Check out my Gig on Fiverr: be your german cookbook writer and recipes ghostwriter Deutsche Wohnen BVerfG
Reply Retweet Like
Sven Lehmann 🏳️‍🌈 Nov 27
- Diese Klarstellung war notwendig. Sie wäre nicht notwendig gewesen, wenn Ministerium + Bundesagentur für Arbeit nicht versucht hätten, harte Sanktionen aufrecht zu erhalten. Der sicherste Weg das Urteil des Verfassungsgerichts umzusetzen: Sanktionsfreiheit!
Reply Retweet Like
Grundrechtekomitee Nov 5
: In Summe ein enttäuschendes Urteil. werden als adequates Mittel eingestuft, wenn auch deutlich in der Höhe begrenzt, Härtefallregelung & Verhältnismäßigkeit gefordert. wird zwar der Entscheidung zugrunde gelegt, aber nicht ernst genommen.
Reply Retweet Like
Jusos in der SPD Nov 5
Das heutige Urteil bestätigt: Das seit 15 Jahren bestehende Sanktionssystem war nicht nur hochgradig unsozial, sondern auch verfassungswidrig. Ein soziales Sicherungssystem, das gerade so verfassungsgemäß ist, ist deshalb aber noch lange nicht gut.
Reply Retweet Like
Ruba Khan Nov 5
I have done this for my new client.If you need such kinds of work to complete then you can order me. Existenzminimum Deutsche Wohnen BVerfG
Reply Retweet Like
anzmeer 🌱🌳🌊 Nov 5
Reply Retweet Like