Twitter | Search | |
Kristina Schröder
Bundestagsabgeordnete für Wiesbaden 2002-2017, Bundesfamilienministerin 2009-2013
3,936
Tweets
657
Following
49,415
Followers
Tweets
Kristina Schröder retweeted
Ulf Poschardt 21h
fantastischer text über die sehnsucht nach der gleichheit in der SPD
Reply Retweet Like
Kristina Schröder retweeted
Gefr Kamnitzer Jan 17
Lesenswertes über "das tiefe Bedürfnis der SPD nach noch mehr Umverteilung, nach sozialer Gleichheit, die zur Not auch darin bestehen kann, dass es allen gleich schlechter geht."
Reply Retweet Like
Kristina Schröder retweeted
Anna, meistens gut gelaunt Jan 17
Leseempfehlung. 👍Wieder mal ein guter Artikel von , der zum Nachdenken anregt. Mein Lieblingssatz: "Das heißt: Wenn alle über Nacht das Doppelte verdienten, gäbe es am nächsten Morgen immer noch genauso viele Arme."
Reply Retweet Like
Kristina Schröder retweeted
Marius Amfalder Jan 17
Sehr lesenswerte und (leider) zutreffende Analyse von Vielen Dank!
Reply Retweet Like
Kristina Schröder retweeted
Peter Paul Micha Jan 17
Sehr vereehrte F. Schröder, sie haben das SPD (Schulz) Problem richtig erkannt, als die SPD die "Reichensteuer" nicht duchsetzen konnte, hätte H. Schulz den "Lindner" machen müssen, dass hätten wir SPD Wähler gewollt, verstanden & wären ihm in die Opposition gefolgt!
Reply Retweet Like
Kristina Schröder Jan 17
Das eigentliche Problem der SPD mit der ist, dass zwar den Armen etwas gegeben, aber den Reichen nicht direkt etwas genommen wird. Meine neue Kolumne .
Reply Retweet Like
Kristina Schröder retweeted
Guardian Jan 14
(am Freitag) versus Dreyer (am Sonntag). Beides -Meldungen.
Reply Retweet Like
Kristina Schröder retweeted
Julia Klöckner Jan 14
Liebe Frau Dreyer, was soll das? Sie haben doch mit verhandelt, die Hand für das Gesamtsondierungspaket gehoben. Sich vertrauen zu können, heißt, sich auf das Wort des anderen verlassen zu können. Rolle rückwärts einer Führungspersönlichkeit ist nicht souverän ...
Reply Retweet Like
Kristina Schröder retweeted
Dr. Hugo Müller-Vogg Jan 12
Für die Politik der sind natürlich und allein verantwortlich. Aber die ist mitverantwortlich dafür, dass es zur GroKo kommen kann.
Reply Retweet Like
Kristina Schröder Jan 12
Der antitotalitäre Konsens gegen jede Form von Extremismus steht wieder, zumindest auf dem Papier. Bin positiv überrascht!
Reply Retweet Like
Kristina Schröder retweeted
David Ermes Jan 11
Gilt übrigens auch für die vielen Mitarbeiter, Sicherheitsleute und helfen Hände im Hintergrund sowie für die Journalisten, die die undankbare Aufgabe haben, über den Geschmack eines Kuchens zu schreiben, der noch im Ofen ist.
Reply Retweet Like
Kristina Schröder Jan 11
Ich denke schon, dass sie sich hätte vertreten lassen können. Ich selbst habe aus anderem Grund (Säugling zu Hause) auch mehr Termine abgesagt als andere. Aber in der Tat wird so etwas in der politischen und medialen Sphäre schnell gegen einen verwendet.
Reply Retweet Like
Kristina Schröder Jan 11
Nach Saarbrücken ist sie wahrscheinlich geflogen. Und die meisten Spitzenpolitiker haben mindestens zwei Fahrer, aus genau diesem Grund.
Reply Retweet Like
Kristina Schröder Jan 11
Ich gehe davon aus, dass sie die Gastgeberin war.
Reply Retweet Like
Kristina Schröder Jan 11
Denen auch. Wobei sie meist zwei Fahrer haben, die können sich also zumindest abwechseln.
Reply Retweet Like
Kristina Schröder Jan 11
Genau. Deshalb fuhr von Berlin nach Saarbrücken und zurück.
Reply Retweet Like
Kristina Schröder retweeted
A. Kramp-Karrenbauer Jan 11
Den Umständen entsprechend bei Kollegen und mir alles ok. Hoffe, das Krankenhaus morgen verlassen zu können, bleiben eine Nacht zur Beobachtung. Ich danke allen herzlich für die Genesungswünsche!
Reply Retweet Like
Kristina Schröder Jan 11
Umstände Unfall:Gestern Sondierungen, abends Neujahrsempfang Saarland, mit Auto zurück Berlin,Unfall 4:22 Uhr. Heute war bis tief in Nacht Sondierungen geplant.Das meine ich, wenn ich sage,in Politik glaubt man sich oft ein schier unmenschliches Pensum zumuten zu müssen.
Reply Retweet Like
Kristina Schröder retweeted
Claus Junghanns Jan 9
Als ich im März 2010 mit diesem Twitter anfing, folgte ich als erstes diesen drei Leuten: und Ich habs bis heute nicht bereut.
Reply Retweet Like
Kristina Schröder retweeted
Pete Jan 8
Do people realize that is primary occupied by companies whose employees have no association to Trump. My wife sells shoes and works there and some comments are disgusting.
Reply Retweet Like