Twitter | Search | |
Kristina Schröder
Kolumnistin , Wiesbadener Bundestagsabgeordnete 2002-2017, Bundesfamilienministerin 2009-2013
4,039
Tweets
675
Following
48,257
Followers
Tweets
Kristina Schröder 19h
Ich verstehe nicht ganz das Problem. Es wird gefordert,nicht lebenslang am Mandat zu kleben.Daher habe ich mit 39, nach 15 Jahren Bundestag, entschieden,aufzuhören. Darf ich Ihres Erachtens jetzt nur in schlecht bezahlte Positionen wechseln? Oder soll ich gar nicht mehr arbeiten?
Reply Retweet Like
Kristina Schröder 19h
Wo habe ich denn das Gegenteil behauptet? Nennen Sie mir ein einziges Zitat!
Reply Retweet Like
Kristina Schröder Jul 10
Zahl Eheschließungen steigt, Zahl Scheidungen Rekordtief. Irgendwas scheint doch dran zu sein am Konzept der .
Reply Retweet Like
Kristina Schröder Jul 7
Natürlich nicht. Denn „Herdprämie“ schmähte ja die richtigen.
Reply Retweet Like
Kristina Schröder retweeted
Seyran Ates Jul 5
Ein schönes Beispiel dafür, wie sehr diesem Land der Diskurs entglitten ist. Wie müsste denn beschaffen sein, dass sie Leute wie nicht in die Nähe von rückten? Frage für sehr viele Freunde.
Reply Retweet Like
Kristina Schröder retweeted
Pascal Jul 5
Dieses Abfeiern der Noten von Abgeordnetenwatch ist absurd. Abgeordnetenwatch sollte man aus einigen Gründen sehr kritisch sehen. Ein paar davon hat vor einiger Zeit mal aufgeschrieben:
Reply Retweet Like
Kristina Schröder Jul 3
Ich persönlich wurde immer entschiedener, bei Terminen am Abend und Wochenende oder auch bei nächtlichen Live-Talkshows nein zu sagen. Hat mir sicher auch Nachteile gebracht, aber so habe ich verlässliche Familienzeit geschaffen.
Reply Retweet Like
Kristina Schröder Jul 3
Ich habe mit Kolleginnen anderer Fraktionen die Initiative „Eltern in der Politik“ gegründet, die z. B. eine Selbstverpflichtung auf einen politikfreien Sonntag initiiert hat:
Reply Retweet Like
Kristina Schröder Jul 3
Natürlich keine Kritik an , das wäre ja absurd. Wir kennen uns, daher kam meine Nachfrage vielleicht etwas flapsig daher. War aber empathisch gemeint!
Reply Retweet Like
Kristina Schröder Jul 3
Habe heute jemand überzeugt,sich als Spender registrieren zu lassen.Winziger Aufwand per Wattestäbchen an der Mundschleimhaut. Selbst die Spende erfordert in 80% keine OP, kann aber für einen Leukämiekranken einzige Chance sein.Einfach mal machen!
Reply Retweet Like
Kristina Schröder retweeted
Miriam Vollmer Jul 2
Frau weist auf einen wichtigen Punkt hin, der faktisch viele Eltern davon abhält, Politik zu ihrem Beruf zu machen. Wenn wir wollen, dass wir von Menschen regiert werden, die unser Leben verstehen, weil sie es selbst führen, müssen sich Strukturen ändern
Reply Retweet Like
Kristina Schröder Jul 2
In Transitzonen wird juristisch von einer „Nicht-Einreise“ ausgegangen. Daher ist auch eine Art Zurückweisung, also ohne langes Dublin-Verfahren, möglich. Wird heute bereits an Flughäfen praktiziert.
Reply Retweet Like
Kristina Schröder Jul 2
Die alten also sind wieder da. So weit waren wir Ende 2015 auch schon mal.
Reply Retweet Like
Kristina Schröder Jul 2
Solche politischen Krisen arten oft auch in einen Wettbewerb aus, wer die Eskalation physisch und psychisch überhaupt durchsteht. Kinder der beteiligten Akteure mit ihren Bedürfnissen sind da schon gar nicht vorgesehen. Was macht eigentlich Ihre Familie, ?
Reply Retweet Like
Kristina Schröder Jul 1
Das klingt ein wenig anders...
Reply Retweet Like
Kristina Schröder retweeted
Müller Jun 19
In dem Fall ausnahmsweise: Bevor wieder alle hyperventilieren, bitte erstmal über den sog. „Menschenrechtsrat“ informieren.
Reply Retweet Like
Kristina Schröder retweeted
Ali Ertan Toprak Jun 14
Reply Retweet Like
Kristina Schröder retweeted
WELT Jun 13
Kristina Schröder: "Ein Verständnis von männlicher Ehre, das auch mit Gewalt verknüpft ist"
Reply Retweet Like
Kristina Schröder Jun 13
Gewaltlegitimierende Männlichkeitsnormen im Islam - habe ich dazu ein Interview gegeben.
Reply Retweet Like
Kristina Schröder Jun 11
Ja klar ein Zusammenhang! Aber das Christentum hat sich weitgehend aufgeklärt, der Islam - bis auf ein paar zarte, durchaus hoffnungsvoll stimmende Pflänzchen - noch nicht. Das ist der entscheidende Unterschied.
Reply Retweet Like