Twitter | Search | |
Richard Volkmann
Okay Freunde, nochmal ein Wort zum und dazu, warum es eine liebenswerte, aber gefährliche Schrottidee ist. 1/
Reply Retweet Like More
Richard Volkmann 1 Oct 17
Replying to @richvolkmann
Vorab: Die Katalanen sind Sympathieträger. Jeder kennt Barcelona, so gut wie jeder mag es: Barça, Olympia 92, Sagrada Familia usw. 2/
Reply Retweet Like
Richard Volkmann 1 Oct 17
Replying to @richvolkmann
Dazu noch die rezente Unterdrückungserfahrung unter Franco, die Stolz auf eigene Geschichte und Kultur verständlich werden lässt. 3/
Reply Retweet Like
Richard Volkmann 1 Oct 17
Replying to @richvolkmann
Das lässt Unabhängigkeitswunsch nachvollziehbar erscheinen. Katalonien und Spanien - das hat historisch ja eher so mittelgut geklappt. 4/
Reply Retweet Like
Richard Volkmann 1 Oct 17
Replying to @richvolkmann
Trotzdem gibt es kein Naturrecht auf Eigenstaatlichkeit. Einfach nur Krach schlagen und hoffen, dass man damit durchkommt, geht nicht. 5/
Reply Retweet Like
Richard Volkmann 1 Oct 17
Replying to @richvolkmann
Man kann auch nur schlecht für staatliche Strukturen werben, wenn man sich selbst einen Dreck um Gerichte und Verordnungen kümmert. 6/
Reply Retweet Like
Richard Volkmann 1 Oct 17
Replying to @richvolkmann
Dem spanischen Staat eine lange Nase drehen und dann selbstverständlich erwarten, dass er die eigene Unabhängigkeit anerkennt - wohl kaum.7/
Reply Retweet Like
Richard Volkmann 1 Oct 17
Replying to @richvolkmann
ist natürlich nicht so blöd. Sein Kalkül: Spanien knüppelt friedliche Wähler nieder und verhindert demokratische Abstimmung. 8/
Reply Retweet Like
Richard Volkmann 1 Oct 17
Replying to @richvolkmann
Was bislang wunderbar aufgeht, die Bilder kommen. Nach der Logik hatte verloren, sobald er den ersten Polizist in Bewegung setzte. 9/
Reply Retweet Like
Richard Volkmann 1 Oct 17
Replying to @richvolkmann
Was hätte er aber machen sollen? Keiner konnte glauben, dass er untätig zusieht, wie Spanien auseinanderbricht. Auch nicht. 10/
Reply Retweet Like
Richard Volkmann 1 Oct 17
Replying to @richvolkmann
Dafür ist er jetzt der Bad Guy. Zurecht, schließlich hat er es überhaupt so weit kommen lassen. Separatisten wurden lange unterschätzt. 11/
Reply Retweet Like
Richard Volkmann 1 Oct 17
Replying to @richvolkmann
Beim Showdown gibt es nur Verlierer. steht für Polizeistaat, aber Katalanen müssen sich auch fragen lassen, was ihr Ziel war. 12/
Reply Retweet Like
Richard Volkmann 1 Oct 17
Replying to @richvolkmann
Es war und ist ja völlig klar, dass Madrid die Unabhängigkeit nicht akzeptiert. Spanien hat bis heute nicht mal den Kosovo anerkannt. 13/
Reply Retweet Like
Richard Volkmann 1 Oct 17
Replying to @richvolkmann
Und selbst wenn: Auf ein EU-Mitglied Katalonien - wie offiziell angestrebt - können wir lange warten. Spanien müsste ja zustimmen. 14/
Reply Retweet Like
Richard Volkmann 1 Oct 17
Replying to @richvolkmann
Das katalanische Grundvertrauen in Willen und Fähigkeiten der EU, "pragmatische" Lösungen zu finden, ist, gelinde gesagt, überraschend. 15/
Reply Retweet Like
Richard Volkmann 1 Oct 17
Replying to @richvolkmann
Schließlich zeigt die EU auch beim , dass sie Separatismus nicht belohnen will - kein Wunder, alles andere wäre ja auch dämlich.16/
Reply Retweet Like
Richard Volkmann 1 Oct 17
Replying to @richvolkmann
Was erneut die Frage aufwirft: Was wollen die Katalanen? Ihren Spaß haben jedenfalls nur und : 17/
Reply Retweet Like
Richard Volkmann 1 Oct 17
Replying to @richvolkmann
Der Kreml freut sich natürlich ein Bein aus, wenn die EU, begleitet von Sympathie der Barça-Touris, jetzt noch eine Front eröffnen muss. 18/
Reply Retweet Like
Richard Volkmann 1 Oct 17
Replying to @richvolkmann
Wer also Madrid für Polizeigewalt kritisiert, hat zwar recht, den katalanischen Brechstangenseparatismus sollte man trotzdem ablehnen. 19/
Reply Retweet Like
Richard Volkmann 1 Oct 17
Replying to @richvolkmann
Man muss daher inständig hoffen, dass die Lage heute nicht eskaliert. Jede Aufregung und Gewalt würde nur den Falschen nützen. 20/
Reply Retweet Like