Twitter | Search | |
Public Torsten
netzpolitischer Beobachter, Journalist
116,160
Tweets
791
Following
2,944
Followers
Tweets
Public Torsten retweeted
Myrle Krantz 3h
In 1995 I overhauled the engine of my 1982 Honda Accord. There were certain tasks that I couldn't do because of strength, so my father and I did it together. Why was that? (a thread) (1/6)
Reply Retweet Like
Public Torsten 9m
Replying to @stephanschmidt
Wenn es Firmen-Weihnachtsfeiern gibt, gibt es auch Firmen-Geburtstagsparties.
Reply Retweet Like
Public Torsten 13m
Replying to @zacys
Zum Vergleich: Die Übersicht der Anträge vom Parteitag 2019 alleine umfasst 363 Seiten.
Reply Retweet Like
Public Torsten 21m
Replying to @zacys
Nur wenn man den Parteitag nur auf eine einzelne Abstimmung ohne jegliche Rede- und Fragerechte für Deligierte reduziert.
Reply Retweet Like
Public Torsten 25m
Replying to @zacys @initiatived21
Ich erinnere mich, wie lange dran arbeitete, ihre Vorstandswahl zu digitalisieren. Und da ging es um eine Handvoll hauptberuflicher Technikprofis.
Reply Retweet Like
Public Torsten 37m
Replying to @publictorsten
Facebook Instant Articles war auch ein solches Projekt.
Reply Retweet Like
Public Torsten 42m
Replying to @zacys
Das halte ich für zu optimistisch.
Reply Retweet Like
Public Torsten 49m
Replying to @zacys
Wie lange benötigt man, um eine solche Kombination aus digitalem Parteitag und Briefwahl auf die Beine zu stellen?
Reply Retweet Like
Public Torsten 54m
Replying to @publictorsten
Freiberufler kennen das aber zur Genüge. Wenn es irgendwo einen Etat gibt, aus dem Aufträge verteilt werden, darf das Projekt auch ein vorhersehbarer Fehlschlag sein. Wenn denn die Bezahlung sicher ist.
Reply Retweet Like
Public Torsten retweeted
Golem.de 1h
Android 11: Corona-App muss nicht mehr auf Standortdaten zugreifen
Reply Retweet Like
Public Torsten 58m
Zu Fehlerkultur gehört auch: Man muss keine Arroganzrekorde brechen, wenn man Fehler bei anderen bemerkt zu haben meint.
Reply Retweet Like
Public Torsten 1h
Replying to @publictorsten
Das Symbolbild passt da:
Reply Retweet Like
Public Torsten retweeted
heise online 1h
AdObserver: Facebook will Projekt der New York University unterbinden
Reply Retweet Like
Public Torsten 2h
Hätte man mir von einem Anti-Establishment-Kandidaten erzählt, hätte ich nicht an Friedrich Merz gedacht.
Reply Retweet Like
Public Torsten 2h
Eine Herausforderung: Wie informiert man die Bevölkerung schnell von den ständig ändernden Vorschriften? "Die meisten Nicht-Maskenträger handelten aus Unkenntnis und nicht, weil sie die Maskenpflicht ablehnten."
Reply Retweet Like
Public Torsten retweeted
Sebastian Nebel Oct 24
Ein Freund bat mich, euch dieses Bild zu twittern: "Ist etwas übersichtlicher als drei Zeilen Straßennamen für die Maskenzone. Und es ist Open Street Map, also gibt es keine Copyright-Bedenken."
Reply Retweet Like
Public Torsten 2h
Replying to @publictorsten
Hier sieht man den Effekt der Veröffentlichung: Eine Menge mehr Interesse für den Pfeffer-Artikel.
Reply Retweet Like
Public Torsten 3h
Replying to @altpapier
Insider berichten: Herzlichen Glückwunsch.
Reply Retweet Like
Public Torsten retweeted
altpapier 3h
Bildblogs "6 vor 9" schreibt, dass der MDR schreibe, dass das Altpapier seit 20 Jahren Medienkritik mit feiner Ironie gegen den Strich bürste
Reply Retweet Like
Public Torsten 3h
Replying to @maksumuto
There are some studies, but they are missing the most important point in my eyes. The interaction between platform and ad targeting. Not only the YouTube or the Facebook algorithms push people into polarisation, there is an entire ecosystem.
Reply Retweet Like