Twitter | Search | |
This is the legacy version of twitter.com. We will be shutting it down on 15 December 2020. Please switch to a supported browser or device. You can see a list of supported browsers in our Help Center.
DIE LINKE. Sachsen
(1/x) "Was wir heute in bei erlebt haben, hat viele Dimensionen. Wir haben ein potenzielles Super-Spreader-Event erlebt. Wir haben erlebt, wie auf dieser Veranstaltung gültige Hygieneauflagen unter den Augen der Polizei durchgehend ignoriert worden sind.
Reply Retweet Like More
DIE LINKE. Sachsen Nov 7
Replying to @linke_sachsen
(2/x) Wir haben erlebt, wie Journalistinnen und Journalisten nicht geschützt, angegriffen und in ihrer Arbeit sogar durch die Polizei behindert worden sind. Wir haben erlebt, wie Neonazis Parolen skandierend durch die Innenstadt gelaufen sind.
Reply Retweet Like
DIE LINKE. Sachsen Nov 7
Replying to @stefanhartlinks
(3/x) Wir haben erlebt, wie Hooligans durch Leipzig gezogen sind und andere Menschen angegriffen haben. Was wir erlebt haben, ist Staatsversagen und muss aufgearbeitet werden.", fasst unser Landesvorsitzender das vergangene wie noch aktuelle Geschehen zusammen.
Reply Retweet Like
DIE LINKE. Sachsen Nov 7
Replying to @linke_sachsen
(4/x) "Wenn wir Pech haben, wird diese Veranstaltung in Leipzig die ganze Republik noch lange beschäftigen. Die gelebte Rücksichtslosigkeit der selbsterklärten Querdenker ist auch ein Angriff auf alle, die besonders unter den derzeitigen Einschränkungen leiden müssen.
Reply Retweet Like
DIE LINKE. Sachsen Nov 7
Replying to @linke_sachsen
(5/x) Menschen, die sich an die Regeln halten, die ihre Geschäfte schließen und ihre Arbeit einstellen mussten, sind die Leidtragenden ebenso wie jene, die an vorderster Front in Krankenhäusern und Gesundheitsämtern gegen das Virus arbeiten." ergänzt Susanne Schaper.
Reply Retweet Like
DIE LINKE. Sachsen Nov 7
(6/x) , , und viele andere bereiten schon jetzt die parlamentarische und auch weitere politische Aufarbeitung vor. Diese Ereignisse sind nicht vom Himmel gefallen und nicht ohne einen spezifischen, sächsischen Kontext geschehen.
Reply Retweet Like
BleuEnzian Nov 7
In Zeiten, in denen wir eine Lockdown haben, hätte das OVG Dresden niemals niemals die Erlaubnis für die Demo geben dürfen. Nie Nie Niemals! Das ist das reslutierende Versagen.
Reply Retweet Like
Le Radiophare Nov 7
Eine Demo muss nicht erlaubt werden und das OVG hat auch "nur" über den Ort entschieden. Die Stadt Leipzig wollte diesen auf die neue Messe, (nähe Flughafen Leipzig) verlegen, das hat das OVG gekippt. Dummerweise.
Reply Retweet Like
Elil Nov 7
Vielleicht ist die Leipziger Polizei im GEGENSATZ zur Berliner nicht bereit auf Kinder, ältere Menschen los zu gehen. Aber bei der kleinen Gegendemo eurer Genossen (Antifa) ist ja aufgrund der Maskenpflicht die Vermumung erlaubt!
Reply Retweet Like
Bernd_F Nov 7
Wenn „ältere Menschen“ nicht so intelligent sind bei so einem Mist nicht mitzumachen, ist sowieso alles zu spät !
Reply Retweet Like
Piratux Nov 7
Replying to @linke_sachsen
Es wäre schön, wenn sich Die Linke auch mal dem Thema annehmen würde: Ansonsten bleibt das Feld den Rechten - und paar stramm Linke sind in Sachen Maßnahmenweitsicht MASSLOS von den Linken enttäuscht. Mich eingeschlossen.
Reply Retweet Like
Taun Rey Nov 7
Replying to @xutarip @linke_sachsen
Sehr befremdlich dass gerade die Linke das überhaupt nicht thematisieren. Was ist mit denen los?
Reply Retweet Like