Twitter | Search | |
Leidmedien.de
Wir machen Content auf Augenhöhe und beraten Medien zum Thema Inklusion. Ein Projekt der . Fotodatenbank:
9,141
Tweets
3,709
Following
27,874
Followers
Tweets
Leidmedien.de 58m
„Besonders beim Fernsehen bestehe das Problem, dass Frauen immer noch in eine bestimmte Rolle passen müsse. Derzeit seien ‚starke Frauen‘ gewünscht – was auch immer, das genau heißen mag.“
Reply Retweet Like
Leidmedien.de 6h
In 70 Tagen beginnt die 70. . In diesem Jahr hatten wir die Filme für euch zusammengestellt, in denen Behinderung ein Thema ist. Habt ihr die Filme gesehen? Was wünscht ihr euch für die kommende Berlinale?
Reply Retweet Like
Leidmedien.de Dec 11
„Auf faire Sprache zu bestehen ist richtig. Fehltritte sind keine Frage des Milieus. Wenn sie uns passieren, sollten wir uns entschuldigen – nicht verteidigen“, meint die -Redakteurin Thembi Wolf ():
Reply Retweet Like
Leidmedien.de Dec 11
Wie kam es eigentlich dazu, dass Theresia Degener () an der UN-Behindertenrechtskonvention mitgeschrieben hat? 🤔 Das ganze Interview von Leidmedien im Gespräch gibt es hier 👉
Reply Retweet Like
Leidmedien.de Dec 10
Das sucht theaterbegeisterte junge Kulturjournalist*innen und Autor*innen, die das Theatertreffen 2020 begleiten und reflektieren möchten. Die Ausschreibung richtet sich ausdrücklich an Vertreter*innen marginalisierter Perspektiven:
Reply Retweet Like
Leidmedien.de Dec 10
Replying to @leidmedien
Reply Retweet Like
Leidmedien.de Dec 10
Nach der Kritik am geplanten des , gibt es nun einen neuen Referentenentwurf für ein Intensivpflege- und Rehabilitationsstärkungsgesetz . Die Kritik am Entwurf und Bundesgesundheitsminister bleibt aber bestehen:
Reply Retweet Like
Leidmedien.de Dec 10
Wir ordnen es auf unserer Seite wie folgt ein:
Reply Retweet Like
Leidmedien.de Dec 9
Unsere Autorin war Teil der -Kampagne von . In ihrem Artikel schreibt sie, wie das Projekt alte Klischees in Frauen*bildern aufbrechen könnte und wie sich ihre Perspektive auf sich selbst verändert hat:
Reply Retweet Like
Leidmedien.de Dec 9
Die Initiative , die sich für inklusive Musikprojekte einsetzt, hat auf ihrer Homepage einen veröffentlicht, in dem sie verschiedene Aktionen vorstellen. Auch unser Projekt sich hinter einem Türchen versteckt:
Reply Retweet Like
Leidmedien.de Dec 6
TV-Tipp fürs Wochenende: Im Magazin „Selbstbestimmt“ geht es am Sonntag (8 Uhr ) u.a. um die Sonderausstellung „Geschichten, die fehlen.“ im Stadtmuseum Halle - Saale. Außerdem wird (u.a. mit dem Rapper ) auf 10 Jahre UN-BRK zurückgeblickt:
Reply Retweet Like
Leidmedien.de Dec 6
Den ganzen Text der freien Journalistin über ihren Alltag mit Epilepsie findet ihr hier 👉
Reply Retweet Like
Leidmedien.de retweeted
Bertolt Meyer Dec 5
Die neue Kampagne "Runter vom Gas" von für das plakatiert gesichtslose Bilder von Menschen mit , um Menschen ohne Behinderung abzuschrecken und zu verängstigen. Das finde ich sehr bedenklich/problematisch (Thread):
Reply Retweet Like
Leidmedien.de retweeted
Mareice Kaiser Dec 5
Danke für die vielen Kommentare zu meinem Plädoyer für diskriminierungsfreie Sprache. Falls ihr gleich was (ver-)ändern wollt, streicht doch bitte »Wahnsinn«, »Schwachsinn«, »irre«, »verrückt« und »Idiot*in« aus eurem Wortschatz. Das sind ableistische Begriffe.
Reply Retweet Like
Leidmedien.de Dec 5
Gestern haben wir den Film „Alles außer gewöhnlich“ vorgestellt, in dem es um Autist*innen geht. Im Film sind diese Rollen authentisch besetzt. Das es u.a. keine Schauspieler*innen mit Behinderung gibt, haben wir als Mythos widerlegt:
Reply Retweet Like
Leidmedien.de Dec 5
„Irgendwann bewegt sich Journalismus nur noch in seiner eigenen Blase und seine Repräsentanten tun verwundert, wenn sich Teile der Bevölkerung frustriert von ihnen abwenden, weil sie sich nicht mehr repräsentiert fühlen.“ Ein Plädoyer für mehr Vielfalt:
Reply Retweet Like
Leidmedien.de Dec 4
Guten Morgen, wir sind heute bei zur Blattkritik und geben dort auch einen Workshop zum Thema "Sprache und Bildsprache zu Behinderung in den Medien."
Reply Retweet Like
Leidmedien.de retweeted
Rebecca Maskos Dec 4
Leute, sagt ruhig „behindert“! Reclaim Behinderung! Warum ich es völlig ok finde, „behindert“ genannt zu werden, und warum ich das Wort „Behinderung“ mag. Aufgeschrieben für .
Reply Retweet Like
Leidmedien.de retweeted
Michel Arriens Dec 3
Dame im Zug: „Kommen Sie, ich ziehe Ihnen die Jacke an!“ Ich: „Nein, danke. Geht.“ Sie: Greift meine Jacke & zieht sie mir an. ❗️Das ist übergriffig. Wir wissen was wir können. Fragen ist super, aber: gilt auch bei Hilfsangeboten an Menschen mit Behinderung. 👍
Reply Retweet Like
Leidmedien.de Dec 4
Morgen startet der Film „Alles außer gewöhnlich“ (von den Machern von „Ziemlich beste Freunde“) in den deutschen Kinos. Dort spielen Vincent Cassel und Reda Kateb zwei Sozialarbeiter für jugendliche Autisten. Das Magazin vom stellt ihn vor:
Reply Retweet Like