Twitter | Search | |
Kay Strobach
Webdeveloper, UX and UI Expert, TYPO3-Developer
29,390
Tweets
385
Following
560
Followers
Tweets
Kay Strobach 8m
Liebes und wir müssen reden! Warum bekommt ihr es nicht hin, eure Extension-Stände in den Musterseiten synchron zu halten, sodass wir eine JRK und eine DRK Seite in ein packen können?
Reply Retweet Like
Kay Strobach 55m
Ja - wird dann gleich noch gemacht!
Reply Retweet Like
Kay Strobach retweeted
Marcus Schwemer 11h
Replying to @MarcusSchwemer
Mein Highlight war heute ein Wahlbrief, der aus Großbritannien abgesendet wurde. In der Schulung wurde uns ein Eilbrief aus USA mit 32$ Porto gezeigt.
Reply Retweet Like
Kay Strobach retweeted
Marcus Schwemer 11h
Replying to @MarcusSchwemer
Zwei Bitten: 1) Wenn Ihr Briefwahl macht, nützt einen dicken schwarzen Stift. Einen dünnen Bleistift-Strich auf Umweltpapier oder blauen Kugelschreiber auf blauem Papier sucht man ewig.
Reply Retweet Like
Kay Strobach retweeted
Chris Zepernick 11h
Bin ich eigentlich der einzige dem auffällt das 37% CSU, 11% AFD und 11% Freie Wähler nur ein Thema eint, alle wollen die Grenzen zu machen und Flüchtlinge zum Problem der anderen machen, die Unterschiede sind wie sehr sie das wollen und wie sozial sie zu unter Mittelschicht sind
Reply Retweet Like
Kay Strobach retweeted
Cry of Silence 16h
Wenn ich mir die Wählerwanderung von CSU zu Grünen so anschaue, hatte es mal wieder vorher gewusst. Wenn Satire die Realität überholt...
Reply Retweet Like
Kay Strobach retweeted
Philipp J. Frühling 12h
Der kann mir immer wieder ein Lächeln aufs Gesicht zaubern :)
Reply Retweet Like
Kay Strobach retweeted
Catalin Cimpanu Oct 14
79% of all Internet sites run PHP. 62% of all Internet sites run PHP 5.x. PHP 5.6.x and 5.x will go EOL at the end of the year. Around 62% of all Internet sites will run an unsupported PHP version in 10 weeks
Reply Retweet Like
Kay Strobach retweeted
Markus Barth 15h
Liebe , liebe , falls Ihr Euch fragt, welches Thema jeweils rund 200.000 eurer Wähler zu den Grünen getrieben hat: Der Schutz der Feldlerche war‘s eher nicht.
Reply Retweet Like
Kay Strobach retweeted
Irene Mihalic 16h
Heute wurde in Geschichte geschrieben. Ein großartiger Wahlkampf führte zu einem noch großartigerem Ergebnis. Herzlichen Glückwunsch zu Platz 2, liebe und
Reply Retweet Like
Kay Strobach retweeted
Marcus Schwemer 18h
Replying to @MarcusSchwemer
Jetzt haben wir bis 18:00 Uhr Pause …. dann dürfen wir die Urnen öffnen. Zuerst die LTW, dann die BTW. Wir sind ein Team von 8 Leuten.
Reply Retweet Like
Kay Strobach retweeted
DerFlix.de 18h
Ich hab heute Ralph Caspers von getroffen. Die Tochter wird staunen! 😊❤️
Reply Retweet Like
Kay Strobach retweeted
Tomas Norre Mikkelsen 18h
I'm shutting down all accounts associated with facebook, that is: Facebook, Messenger, WhatsApp & Instagram. You can write me on SMS, or email. If you don't have my number already feel free to reach out, happy to share it.
Reply Retweet Like
Kay Strobach retweeted
Bündnis unteilbar – Solidarität statt Ausgrenzung Oct 13
Wir sind so unfassbar viele Menschen bei , dass die gesamte Demoroute (mehrere Kilometer) von Anfang bis Ende voll ist. Ihr alle seid großartig, Danke - was für ein wichtiges Zeichen gerade in diesen Zeiten ✌️👊
Reply Retweet Like
Kay Strobach 16h
Hast du Infos dazu, Link etc.?
Reply Retweet Like
Kay Strobach retweeted
alf frommer Oct 13
BILD Logik: 5000 Besorgte Bürger demonstrieren in Chemnitz: „Es sind nicht alle Nazis.“ 250.000 weltoffene Bürger demonstrieren in Berlin: „Da sind Linksradikale, PKK und Antisemiten dabei.“ Tja.
Reply Retweet Like
Kay Strobach 19h
Docker4mac is fine
Reply Retweet Like
Kay Strobach retweeted
OXI Oct 13
Offenbar wirkt , wie die Reax der rechtsbürgerlichen Twitteria zeigen. Die Richtung der Diffamierung ist übrigens gut untersucht: In Studien über rechtes Denken spielt Abwertung von Ärmeren immer schon eine wichtige Rolle.
Reply Retweet Like
Kay Strobach retweeted
Froschdomse Oct 14
Wissen Sie, was ich meinen Kindern beigebracht habe, wenn Sie ein bestimmtes Gericht nicht mochten? Zu sagen, dass sie es nicht mögen. Es ist nicht ekelhaft, widerlich oder zum Kotzen. Dem anderen schmeckt es, und das sollte man einfach akzeptieren. Aber was weiß ich schon!
Reply Retweet Like
Kay Strobach retweeted
Emily Laquer Oct 14
Meine Oma lebt in , ist 97 Jahre alt und hat seit Jahrzehnten gewählt. Und jetzt , „weil man Flüchtlinge anständig behandeln muss“. Liebe Bayern: seid wie meine Oma, wählt die CSU ab!
Reply Retweet Like