Twitter | Search | |
Jan Korte
Hier twittern Jan Korte, 1. Parlamentarischer Geschäftsführer der Fraktion DIE LINKE im Bundestag, und sein Team
1,135
Tweets
357
Following
19,515
Followers
Tweets
Jan Korte 3h
Die Kosten tragen die Steuerzahler? Die Rechnung für die gescheiterte sollten , und die gefälligst selber tragen, statt die Allgemeinheit für ihre besonders durchgeknallte Art der Kanalisierung von Ausländerfeindlichkeit zahlen zu lassen.
Reply Retweet Like
Jan Korte Jun 18
. beantragt Aktuelle Stunde: “Stunde der Ermittler” heißt nicht, dass wir auf Tauchstation gehen lassen. muss die Gefahr des Rechtsterrors ernst nehmen. Wir reden nicht über ordnungswidriges Falschparken, sondern politischen Mord.
Reply Retweet Like
Jan Korte Jun 17
Grüne, FDP und beantragen eine Sondersitzung des Innenausschuss. Der -Mord ist ein weiterer Axthieb der extremen Rechten gegen die Demokratie. Nachdem der Generalbundesanwalt juristisch die Führung übernommen hat, muss auch der handeln.
Reply Retweet Like
Jan Korte retweeted
Janine Wissler Jun 17
Im Jahr 2015 haben wir als LINKE in einem Beweisantrag und bei der Zeugenbefragung im NSU-Untersuchungsausschuss des Hessischen Landtags namentlich nach Stephan E. gefragt, weil er als besonders militanter und gefährlicher Neonazi aufgefallen war.
Reply Retweet Like
Jan Korte retweeted
Bericht aus Berlin Jun 14
Kannste dir nicht ausdenken.
Reply Retweet Like
Jan Korte Jun 14
Naja, ist ja durchaus positiv, dass unsere guten Ideen übernommen werden, wie schon beim Mindestlohn. Viel interessanter finde ich die Frage, mit wem die Grünen das durchsetzen wollen: Mit AKK wird das sicher nichts.
Reply Retweet Like
Jan Korte Jun 14
Warum macht Mike Mohring Werbung für die AfD? Wer |s gutes Linksbündnis weiter haben möchte, wählt natürlich und niemanden anders.
Reply Retweet Like
Jan Korte Jun 12
Es wird Zeit, dass sich die -Spitze auch im Bund für einen klaren Politikwechsel ausspricht, statt in Erwägung zu ziehen, dieser heruntergekommenen Union von erneut an die Macht zu verhelfen.
Reply Retweet Like
Jan Korte retweeted
linksfraktion Jun 11
Wie fair, wie gleichwertig, wie respektvoll gehen Deutschland Ost und West miteinander um? Im Jahr 30 des Mauerfalls schauen wir auf Renten. Auf Lebensverhältnisse. Auf Kinder, die in Ost und West in Armut leben. Und auf die Treuhand!
Reply Retweet Like
Jan Korte Jun 10
Kannste Dir nicht ausdenken: Bund legt Hilfsprogramm für klamme Kommunen auf, aber von 400 Anträgen zur Schwimmbad-Sanierung werden nur 67 bewilligt. Wer kommunale Infrastruktur aufgibt, nimmt der Politik ihren Gebrauchswert und schadet der Demokratie
Reply Retweet Like
Jan Korte retweeted
Wulf Gallert Jun 7
Wenn das schärfste Argument gegen die SED Vergangenheit ist, scheinen die knapp 30 Jahre danach ja ganz gut gelaufen zu sein...
Reply Retweet Like
Jan Korte Jun 7
😄
Reply Retweet Like
Jan Korte Jun 7
Gesetze "kompliziert zu machen", um Kritik aus Parlament und Bevölkerung zu minimieren ist politisch inakzeptabel. Und wie passt das mit dem rechtsstaatlichen Bestimmtheitsgebot und dem Gebot der Normenklarheit zusammen? Frage ich nicht nur , sondern die Bundesregierung.
Reply Retweet Like
Jan Korte Jun 7
Meint es die SPD wirklich ernst mit der Erneuerung, darf Sie bei Seehofers Farce keinesfalls mitmachen. Es kann nicht sein, dass sich -MdB zu Vollzugsorganen der runtergerockten Bundesregierung machen & Grund- & Menschenrechte verramscht werden.
Reply Retweet Like
Jan Korte Jun 6
Supermarktketten, die systematisch brauchbare Lebensmittel wegwerfen, handeln legal - aber Leute, die weggeworfene nutzen wollen, sollen weiterhin wie Kriminelle behandelt werden. Da läuft etwas ganz gewaltig falsch im Land und vor allem bei der .
Reply Retweet Like
Jan Korte Jun 6
Guter Kommentar. Vor allem sollte Politik schnallen, dass sie von der Bevölkerung gewählt wird und für sie da sein sollte. Das bedeutet auch: Konzerne im Zweifel gesetzlich an die kurze Leine zu nehmen, statt "bitte, bitte" zu sagen.
Reply Retweet Like
Jan Korte retweeted
Carsten Schneider Jun 6
Ein echter Rostocker Jung mit klarem politischem Kompass. Dazu total sympathisch. Liebe Rostocker, eure Stadt ist fast so schön wie meine Heimatstadt Erfurt 😎. Mit hättet ihr auch einen Top-Oberbürgermeister.
Reply Retweet Like
Jan Korte retweeted
Dietmar Bartsch Jun 5
Die ist die der deutschen Einheit und Kardinalfehler des wiedervereinigten Landes. Viele Wunden sind nicht geheilt. Wer auch die emotionale Einheit nach 30 Jahren vollenden will, muss noch einmal zurückschauen. Dafür brauchen wir den .
Reply Retweet Like
Jan Korte Jun 6
Schlimm genug, dass Supermärkte ohne Ende wegwerfen. Sinnvoller wäre es, diese verschwenderische Praxis zu kriminalisieren als Menschen, die weggeworfene Lebensmittel nutzen. Hier der -Antrag zur Legalisierung von :
Reply Retweet Like
Jan Korte Jun 5
Auf der wird unter anderem über das diskutiert. Schlimm genug, dass Supermärkte ohne Ende Lebensmittel wegwerfen - noch schlimmer ist es, wenn deren Nutzung kriminalisiert wird. fordert Legalisierung:
Reply Retweet Like