Twitter | Search | |
Henning Sußebach
Fänd super, wenn das, was auf Pro7 gemacht haben, künftig statt „Börse vor 8“ täglich im Ersten liefe: Ein Mensch - jung oder alt, arm oder reich, links oder rechts - erzählt einige Minuten von seinem Leben, seinen Hoffnungen und Sorgen.
Reply Retweet Like More
die Minna Jun 1
Ich schlage vor, den Sportteil der Tagesschau durch einen solchen Auftritt zu ersetzen.
Reply Retweet Like
Henning Sußebach Jun 1
Replying to @dieMinna @jokoundklaas
Neeeeeiiiiiiiiin! 🤣
Reply Retweet Like
Dorett Florett Jun 1
Arme Idee. Börse vor 8 berichtet über die Wirtschaft - Auswirkungen aktueller Ereignisse auf Anlegerstimmung&Börsenkurse, Zusammenhänge. Dann jammert nicht über niedrige Zinsen. Bitte, Horizonterweiterung: 1 Woche schauen. (Aber📈Transaktionssteuer gerne nehmen..!)
Reply Retweet Like
Henning Sußebach Jun 1
Wenn‘s so wäre, wie Sie sagen, wäre es gut. Wir alle sollten mehr über wirtschaftliche Zusammenhänge wissen. Meiner Meinung nach vermittelt die angesprochene Sendung die aber kaum.
Reply Retweet Like
Markus Gürne Jun 1
Das sehen die ZuschauerInben anders. Steigende Reichweiten seit 2013. Von 4.8 auf nunmehr 7.3 %. Und was noch besser ist. Die meisten Rückmeldungen kommen von jungen ZuschauerInnen. Wie gut es ist. das die kl. Semdung Zusammenh von Poltik, Wirtschaft und Finanzrn erklärt.
Reply Retweet Like
Ida Bonnanza Jun 1
Haben wir dafür nicht 1001 Talkshows? So ein bisschen Allgemeinwissen über das, was in der Welt um einen herum passiert, schadet sicher nicht. Gerade, um Bildungsdisparitäten aufzubrechen?
Reply Retweet Like
Henning Sußebach Jun 1
So, wie in den Talkshows die immer 100 Gleichen rotierend reden, ist Börse vor 8 thematisch mE dadurch beschränkt, dass die Sendung letztlich eben Anleger-, Wachstums- und Firme-orientiert ist. Das finde ich als VWL-Schulung der Zuschauer zwar einerseits okay ... 1/2
Reply Retweet Like
Henning Sußebach Jun 1
... denke aber zunehmend, dass auf so einem prominenten Sendeplatz besser noch die gesamte Breite der Gesellschaft berücksichtigt würde. Darum ging’s mir.
Reply Retweet Like
Henning Sußebach Jun 1
Lieber Herr Gürne, es ging mir in erster Linie um den prominenten Sendeplatz, der mir nicht ganz im Einklang zu stehen scheint mit der thematischen Breite/Enge der Sendung. Glaube, wir Deutschen brauchen mehr Wirtschaftswissen. Aber eine Sendung, die „Börse vor 8“ heißt ...
Reply Retweet Like
Henning Sußebach Jun 1
... also nicht einmal „Wirtschaft vor 8“, eine solche Sendung wird sich bei allem Bemühen um thematische Breite zwangsläufig zuvorderst auf die Rationalität der Märkte berufen („Die Märkte reagieren ... strafen ab ... reagieren nervös ...“), wobei diese ...
Reply Retweet Like
Henning Sußebach Jun 1
... Rationalität, wie auch Sie wissen, nicht immer rational ist und es eben auch immer andere Rationalitäten jenseits der Märkte gibt, die es in der Sendung schwer haben müssen, die ich an so einem tollen Sendeplatz aber auch gern hören würde: ...
Reply Retweet Like
Henning Sußebach Jun 1
... Die Rationalität von Landwirten beispielsweise. Von Stadtverordneten. Von Sanitätern. Von Ehrenamtlichen. Von Kindern. Das heißt noch nicht, dass mir deren An- und Einsichten lieber sind als jene von der Börse. Ich finde nur, sie hätten einen ähnlichen Sendeplatz verdient.
Reply Retweet Like
Herr Treckingsandale Jun 1
Twitter scheint nicht ihr Medium zu sein Herr Sußebach, oder?
Reply Retweet Like
Henning Sußebach Jun 2
Wenn Sie das sagen!
Reply Retweet Like