Twitter | Search | |
Search Refresh
Roland Mathys Sep 23
Härzig, wie die Berner Politker erst aus den Löchern kriechen, wenn es zu spät ist.
Reply Retweet Like
Dominik Feusi 👉🏻 (fi.) Sep 20
Interessant, Radiogewerkschaftsfrau Priscilla Imboden hat man noch nie wirklich im Bundeshaus gesehen (sie hätte genau so gut in Zürich arbeiten können) – bis ausgerechnet gestern.
Reply Retweet Like
Peter Gysling Sep 19
Es mag ja auch starke Gründe für den Entscheid geben, die Inforedaktionen nach ZH zu verlegen. Aber die Erklärungen des -VR im , die Quotes der UL in der haben nicht überzeugt. Schlagworte und Dünnbrettbohrerei! Ich bin konsterniert.
Reply Retweet Like
Andrea Christen Nov 18
Reply Retweet Like
Peter Gysling Sep 19
Noch was: fast klammheimlich geht gleichzeitig ein neues Radio- und TV-Studio (SRF-Kultur) in Basel in Betrieb. Zahlreiche SRF-Mitarbeiter aus ZH werden bald nach BS pendeln. Technische SRF-Parallelstruktur! Wo liegen hier der Spareffekt und die Synergien?
Reply Retweet Like
Susanne Brunner Sep 19
Höre in Amman . „Trimedialer Campus“, „Konvergenz“, so wird der Umzug des nach Zürich begründet. Nur das Wort Radio- das kommt erst am Schluss. Habibi!Habibiti! Schaut bloss zum Radio, bis ich zurück bin!!
Reply Retweet Like
Pirmin Bundi Sep 20
Einzig schätzt die Situation richtig ein: "Die Standortfrage wird überschätzt. Die SRG muss sparen und nach braucht es eine Veränderungsbereitschaft." /2
Reply Retweet Like
Regula Rytz Jun 18
Nach der klaren Unterstützung des Nationalrates zu den überparteilichen Initiativen "Vielfalt statt Konzentration" hat die SRG den Auftrag, die Binnenvielfalt zu erhalten. Das war echtes - und eine Aufforderung zum Dialog!
Reply Retweet Like
Urs Brönnimann Sep 20
Eigentlich wollte ich mit meinem Nein nur Vorlage bezwecken dass die möglichst dezentral aufgestellt bleibt und nicht zu einem weiteren Medienmoloch in Zürich verkommt. @ProStudioBern
Reply Retweet Like
Ruedi Widmer Sep 22
Reply Retweet Like
PeterD.HoferUngricht Aug 30
Plakat vor Bundeshaus „DIE SCHWEIZ IST MEHR ALS ZÜRICH“ Meinung vom Limmattal “OHNE ZÜRICH IST SCHWEIZ BLASSER“
Reply Retweet Like
Cristina Ernst Sep 19
Standort als Opfer eines Powerplays
Reply Retweet Like
Cristina Ernst Jun 11
Medien sind keine Hors-sol- Tomaten
Reply Retweet Like
Urs Bruderer Aug 29
1) Mit dem Aus für das ginge die Schweiz nicht unter. Aber ein gutes Stück Schweiz verschwände. Mein Stück dazu
Reply Retweet Like
Tobi Meyer 27 May 18
Ich weiss, was es bei mir heute zu Mittag gibt! Und zum Dessert es Frey-Schöggeli! 😂🏆
Reply Retweet Like
𝐑𝐨𝐦𝐚𝐧 𝐆𝐮𝐠𝐠𝐞𝐫 Sep 19
Hier die News des Tages: Ich, Genossenschafter der Bern Freiburg Wallis, bin jetzt definitiv enttäuscht von der . 👋
Reply Retweet Like
Pirmin Bundi Sep 20
Die Erklärung von SRG VR-Präsident Cina zur Verschiebung des im gestrigen war extrem schwach - getoppt nur noch von der populistischen Reaktion von CVP Präsident Pfister. /1
Reply Retweet Like
This Wachter Sep 19
Was ich rund um und besonders befürchte: Dass nun auf Jahre Chefetage und Basis mit Umzug und Umbau beschäftigt sind und keine Zeit und Energie mehr bleibt für wichtige Audio-Innovationen.
Reply Retweet Like
This Wachter 22 May 18
„Auf Tempo getrimmte Verwurstungsmaschine“ über die Zukunft von ohne
Reply Retweet Like
Schmieli Jun 18
"Rückblickend gesehen erstaunt immer noch, wie wenig Sensibilität die SRG-Führung mit ihrem Entscheid im vergangenen Jahr gezeigt hatte. ...ist der Imageschaden nicht rückgängig zu machen." Ein klares Nein zur Verlegung des
Reply Retweet Like