Twitter | Search | |
Search Refresh
Logo Designer Jun 16
Reply Retweet Like
slowakeiradio DE 2h
Heute k├╝ndigte Ex-Pr├Ąsident Andrej in Bansk├í Bystrica offiziell die Gr├╝ndung einer neuen politischen in der an, die "Za ─żud├ş - F├╝r die " hei├čen wird und zu den Parlamentswahlen im kommenden Jahr antreten will. RSI berichtet morgen ausf├╝hrlich.
Reply Retweet Like
Trude Beiler, Rom 9m
: Wo die verroht, ist die nicht mehr weit. Seit die im und in den sitzt, hat sich der ├Âffentliche sp├╝rbar ver├Ąndert - die betreibt permanente .
Reply Retweet Like
Seb® 15h
Leute, mal ne Idee. Wie w├Ąre es mit ner , die glaubhaft wirtschaftlich-soziale Themen, technologische Themen & umweltrelevante Punkte verbindet?! In einer Partei, in Balance & in der b├╝rgerlichen Mitte? Mit Fachleuten besetzt und nicht nur Idealisten oder Berufspolitikern?
Reply Retweet Like
Roman Swietlik Erfahrungsberichte #Depression 11h
Dann m├╝sste die Farbe bekennen wem sie was wegnehmen wollen, um es jemandem anderen zu geben. Das k├Ânnte gewisse W├Ąhler abschrecken und so sind sie lieber die Dagegen- statt sich f├╝r etwas einzusetzen. Daran erkennt man auch ihren destruktiven Charakter.
Reply Retweet Like
theCynicalAxolotl ­č笭čç║ ­čľľ Jun 16
Replying to @StBrandner
Bitte um Darlegung was "Staatsfunk" sein soll. Und bei jungen W├Ąhlern ├╝berholt sogar die die spd. Das ganze ist nicht ihre St├Ąrke sondern nur die Schw├Ąche unseres Bildungssystems (gut zu sehen an der Verwendung des Wortes Staatsfunk)
Reply Retweet Like
Presse Augsburg Jun 15
Reply Retweet Like
KiekeRiki Jun 15
Habe 1 gegr├╝ndet. Mit 1 Mitglied, 1 Satzung und 1 Sitz in meinem eigenen Parlament. Bin ganz meiner Meinung.
Reply Retweet Like
Roman Swietlik Erfahrungsberichte #Depression Jun 15
Replying to @Gurkenpete @Saefken
Die liberalen W├Ąhler der wenden sich ja von der ab, auch trat wegen dem Rechtsruck aus.
Reply Retweet Like
Die PARTEI Dresden Jun 15
Hier ist soviel los, wir komme gar nicht zum . ├ťbrigens beim spielen nun die offizielle Hardcore Bands.
Reply Retweet Like
Michael Leh Jun 15
NZZ: " geh├Ârt der nicht an, sie hat nicht einmal ein . Ausser dem Chefsessel einer schrumpfenden hat sie nichts."
Reply Retweet Like
Die PARTEI Dresden Jun 15
Reply Retweet Like
Barbara Grille Jun 15
Reply Retweet Like
Maurice Schiller Jun 13
Wenn und sich mal wieder nicht einig sind:
Reply Retweet Like
Barbara Grille Jun 13
­čÉŁUnterst├╝tzt bitte die konzernspendenFreie -Demokratische in , denn die nehmen Konzernspenden! Schickt eure Unterst├╝tzungsunterschrift bis Ende Juni zur ! - Danke!­čĹŹ Hier der Link zum Unterst├╝tzungsformular:
Reply Retweet Like
Barbara Grille Jun 13
­čÉŁUnterst├╝tzt bitte die konzernspendenfreie -Demokratische in ! Schickt das beigef├╝gte Formular mit eurer Unterst├╝tzungsunterschrift bis sp├Ątestens 30.06.19 an die ├ľDP Brandenburg Gartenstr. 2 16798 F├╝rstenberg Danke!
Reply Retweet Like
Oggo Jun 11
Replying to @KuehniKev
Das ist doch die einzige und auch logische Konsequenz. Nachdenken war noch nie so die St├Ąrke von Juso-Vositzenden. Macht aber nix! Kannste als -Chefin noch nachholen. ­čÖł
Reply Retweet Like
Radifa Zaman Jun 10
Reply Retweet Like
Angriffsmacht Jun 9
Die der versuchen echt alles um die zu versenken. Sie k├Ânnen gerne wissen wer hier ein Kommentar schreibt: Ein der mit Ihrer und Ihrer aufs tiefste unzufrieden ist.
Reply Retweet Like
Friesland Jun 9
Replying to @hdBerretz
deshalb vertrauen auch fast 50 % der B├╝rger KEINER
Reply Retweet Like