Twitter | Search | |
Search Refresh
Nick Power 17h
Replying to @DLFNachrichten
Und zur Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert.
Reply Retweet Like
B★M★C 24h
»Was haben brennende Autos mit der Revolution zu tun?« Neues Buch im von Andreas Blechschmidt über und die Wahl der Mittel.
Reply Retweet Like
Irgendwo in Deutschland Jun 19
Nazis morden, so auch der in Hamburg. 💡Beim geht es laut Staatsanwaltschaft "um Gewaltakte, die in der Hamburger Nachkriegsgeschichte beispiellos seien."
Reply Retweet Like
Arne Timmermann Jun 18
-Prozess geht weiter...., also alle VerteidigerInnen heute wieder zu Gericht...!
Reply Retweet Like
NoG20 Solidarität Hamburg Jun 18
-Prozess: Richterin will mehr Zeugen laden, weil auf die Polizeizeugen und auf die schriftlichen Vermerke der Polizei kein Verlass sei. Selbst die Videos der Polizei seien durch die Beamt*innen suggestiv bearbeitet worden.
Reply Retweet Like
AnwohnerIniSchanze Jun 18
G20-Randale auf Elbchaussee: Prozess wird fortgesetzt
Reply Retweet Like
𝔾𝕖𝕣𝕕 𝔸𝕝 𝕋𝕠𝕟𝕒 ✰✰✰ Jun 18
Wenn jemand keine Ahnung von Justiz hat, dann scheinbar die Hamburger .
Reply Retweet Like
Gunnar Schmid Jun 18
Reply Retweet Like
Hamburger Linie✴️ Jun 14
Sitzt Loic seit einem Jahr im Knast, weil er einen Böller in einen Hauseingang geworfen haben soll? Echt jetzt? Was macht die Polizei dann an Silvester?
Reply Retweet Like
AnwohnerIniSchanze Jun 14
1. das Haus Schulterblatt 1, berühmt geworden durch wurde abgerissen 2. in der war mal das Geschäft 1000 Töpfe, bevor es Autonomes Zentrum wurde 3. vor der dürfen keine geparkt werden
Reply Retweet Like
AnarchistischeGruppe Jun 14
: Staatsanwaltschaft versucht Richterin im Elbchaussee-Prozess abzusägen, weil sie polizeiliche Ermittlungsergebnisse - u.a. manipulierte Zeugenaussagen und suggestiv bearbeitete Videos - kritisch hinterfragt.
Reply Retweet Like
BXNBXN Jun 13
„Es gehe um Gewaltakte, die in der Hamburger Nachkriegsgeschichte beispiellos seien.“ Unabhängig davon, dass man das wahllose Anzünden von Autos zweifelsohne kritisieren kann, hat die Hamburger Staatsanwaltschaft jedes Maß verloren.
Reply Retweet Like
RACW Jun 13
Die lehnt im -Verfahren erneut die Richter*innen des Landgerichts als befangen ab. Ganz augenscheinlich schmeckt der StA die Kritik an den Ermittlungen nicht.
Reply Retweet Like
AnwohnerIniSchanze Jun 12
nicht schlecht, fast so wie bei
Reply Retweet Like