Twitter | Search | |
Search Refresh
dasauge® Jobs Oct 23
Reply Retweet Like
dasauge® Jobs Oct 19
(Senior) Project Manager /w/m/d) in (Fest)
Reply Retweet Like
Roman Swietlik #Deprifrei #Depression #WirSindMehr Oct 25
Wir haben Zehntausende gut ausgebildete Staatsdiener und brauchen angeblich teure . Bei der ehem. Verteidigungs- ministerin von der Leyen stand sogar der Verdacht der Vettern-Wirtschaft im Raum. Sie wurde nach Brüssel weggelobt. Unglaublich.
Reply Retweet Like
Tru5t Oct 25
Intensivstationen sind voll, Ärzte, Pfleger und Krankenschwestern arbeiten bereits am Anschlag. Und so: wir sollten nicht nur auf die schauen! Nein Hr. Streeck? Werden Sie auf den Stationen mithelfen?
Reply Retweet Like
EHA News - Deutsch Oct 25
Die Bundesregierung hat im ersten Halbjahr mindestens 186,1 Millionen Euro für externe ausgegeben. Spitzenreiter bei den Investitionen in Expertise von außen sind das Innenministerium mit 79,8 Millionen Euro und das Finanzministerium mit 48,2 Millionen Euro.
Reply Retweet Like
Niels Koschoreck Oct 22
Ich gehöre nicht zu der Sorte , der seinen Klienten hinterherrennt, um ihnen “in den Arsch zu treten”. Wer Arschtritte braucht, um aus dem Quark zu kommen, sollte vielleicht zuerst eine Domina konsultieren.
Reply Retweet Like
Rolf Bormuth Oct 25
"186 Millionen für Berater" der Regierung? Und wie viele Mio hat es gekostet, dass wir nach jeder Arznei-Werbung ertragen müssen: "Zu Risiken und Nebenwirkungen...!" Kann mir ein einziger sagen, wem dies nutzt??? Haben die Berater einen Schulabschluß???
Reply Retweet Like
🚟 Emil Blume ★★★ Oct 25
Warum der so viele in seinem braucht wollt ihr wissen?
Reply Retweet Like
U.D. Oct 25
Soviel Geld 🥳für , die die Regierung offensichtlich so beraten haben, dass man einfach so mal unter den Tisch fallen lassen kann??? Na das müssen ja tolle Berater sein😑
Reply Retweet Like
Georg Jonas Oct 25
Die dümmsten Minister brauchen die meisten/teuersten .☹️🤔 Oder ist das einfach eine weitere Form des ?
Reply Retweet Like
Tabernamontanus Oct 25
Das Bundesinnenministerium hat 8 (!) Staatssekretäre, 5 beamtete und 3 parlamentarische, und einen Frühstücksdirektor an der Spitze • Die brauchen doch alle externe Unterstützung, weil ihnen der eigene, riesengroße Apparat nicht gut genug ist
Reply Retweet Like
Özgür Ergül Oct 25
gab im ersten Halbjahr 186 Millionen für aus via .DE
Reply Retweet Like
guenstig-leben-bauen Oct 25
Replying to @tagesschau
Die Frage ist, wer sind diese Berater?? Es handelt sich wohl er um Schmiergelder um sich die öffentliche Meinung über Medien erkaufen zu können! 11 Mrd Euro GEZ Gebühren reichen wohl nicht um der Bevölkerung das Gehirn waschen zu können!
Reply Retweet Like
Rainer Nußbaum Oct 25
Bei diesen Kosten können wir uns aufgeblähte sparen. Fachleute haben sie anscheinend keine. Gründe jetzt auch ne Beraterfirma 186 Millionen Euro für bis Juni 2020
Reply Retweet Like
Ardilla_C Oct 19
Replying to @zeitonline
Natürlich nicht, sie ist das so aus Versehen reingeschlittert. konnte auch nichts dafür, an allem waren die Schuld. Und überhaupt, der Wähler ist schuld, so unfähiges Personal zu wählen!
Reply Retweet Like
Mario Mieruch, MdB Oct 25
Es wird Einfluss von auf die Regierungsarbeit befürchtet? Neee, sach bloß.... das kann nich.... Also, neeee...
Reply Retweet Like
Florian Q. Reitzer Oct 26
Die freimütige v. Steuergeldern nimmt immer groteskere Formen an: Unsummen werden von d. dt. für ext. ausgegeben, obwohl in den Behörden qualifizierte Mitarbeiter sitzen. Nur dem "Propheten im eig. Land" wird nicht geglaubt bzw. misstraut.
Reply Retweet Like
THE MAGIC MAN - Willi Auerbach Oct 25
Reply Retweet Like
tagesschau Oct 25
Bundesregierung zahlte im ersten Halbjahr 186 Millionen an Berater
Reply Retweet Like
Hannes42 Oct 25
Berater kosten Regierung im ersten Halbjahr 186 Millionen via nur "externe Beratungsleistungen" – also keine Unterstützungsleistungen mehr – Ein guter Bericht sollte diesen Unterschied aufklären
Reply Retweet Like