Twitter | Search | |
Search Refresh
Alexa Wackernagel🌹 17h
und Selbstorganisation: Sharing is caring
Reply Retweet Like
Udo Wiegärtner Aug 21
Ich bleibe dabei: Man kann als nicht erfolgreich sein, wenn man Menschen nicht mag. Klar kann man an der Definition von “Erfolg” herumdeuteln, aber ein SM, der ausschließlich Prozesse oder Backlogs optimiert, verhilft nicht zu wirksamer u. nachhaltiger .
Reply Retweet Like
Torsten Irländer Aug 20
Heute erlebt: Vorstellung eines Entwicklungsmodell in Anlehnung an : Initialer Planungs-Sprint, Entwicklungs-Sprints und bei Bedarf Release-Sprints. Alle waren zufrieden damit. Es ginge nicht anders. 🤷‍♂️ Ich habe meine Zweifel. Beobachtungsmodus: An 🧐
Reply Retweet Like
Personalleiter 8h
Agil um jeden Preis, das macht die Belegschaft unzufrieden. Und sicher ist agiles Arbeiten auch kein Thema, dass man mal eben überstülpen kann. Mit dem Alter der Beschäftigten hat das aber nix zu tun. macht unzufrieden?
Reply Retweet Like
Sascha Lippe Aug 19
kann vieles, doch einiges eben auch nicht. Einige Irrtümer werden gut im zusammengefasst.
Reply Retweet Like
Torsten Irländer Aug 22
Replying to @markusingendahl
1. Nein 2. Vielleicht 3. Ja 4. Schwierig 5. Ja geht, aber ist schwer. Software ist wie vieles andere auch primär ein Kommunikationsproblem. Wenn die behindert ist wird es Probleme geben. Damit gelingen kann braucht es Kommunikation wie wir Luft zum atmen.
Reply Retweet Like
Markus Metz ❤️ 🆒 🚻 Aug 16
... ein verändertes zu lösen hilft meistens nicht bei der Lösung des ursprünglichen Problems, sondern es werden im Gegenteil surreale Probleme gelöst und durch die vermeintliche werden diese sogar schneller gelöst als man es erwartet hatte.
Reply Retweet Like
Katrin Großmann 14h
Viele Firmen setzen auf agiles Arbeiten - auf Mitarbeiter, die flexibel über Abteilungen hinweg kooperieren. Doch das Bunte-Zettel-Management kommt nicht überall gut an.
Reply Retweet Like
PENTASYS AG 17h
ist nicht nur eine Disziplin, die für -Abteilungen oder das Projektmanagement relevant ist. In sich schnell ändernden Märkten sind agile Entscheidungsmodelle auch für die Strategieebene interessant:
Reply Retweet Like
Stefan Pechardscheck 18h
Wie agil sind Deutschlands Unternehmen? Genau das versuchen wir mit unserer neuen BearingPoint Studie - Agile Pulse - herauszufinden. Mach anonym mit und beantworte in 10min wie agil du ein Unternehmen empfindest -
Reply Retweet Like
Lurse AG Aug 19
Interessiert an & Einblicken in die agile Entwicklung an einem Praxisbeispiel? Impulse liefert der Lurse Dialog „Agile Organisationsentwicklung & die Rolle von HR“ am 19.09.2019 in Düsseldorf mit & Joachim Schledt (ehemals Alnatura).
Reply Retweet Like
Erich Unkrig Aug 20
Eine Metaanalyse stellt fest, dass sich „alle Definitionen von und die damit verbundenen Konzepte […] auf die organisationale Fähigkeit beziehen, Strategien, Prozesse & Ressourcen anzupassen, um schnell auf Veränderungen zu reagieren“. (nach Hamad/Yozgat 2017)
Reply Retweet Like
Thorsten Schiffer Aug 19
Guter Artikel, aber, das Ding ist halt, das primär eine Antwort auf komplexe Probleme ist und sich komplizierte Dinge auch gut wenn nicht sogar besser und effizienter in klassischen Organisationsformen lösen lassen.
Reply Retweet Like
change your mind Aug 20
Replying to @flo_tauber
Kann ich nur zustimmen. Gerade beim Thema sind noch zu viele Evangelisten unterwegs, die "ihr" aufgesogenes Leitbild als das einzig Wahre propagieren. Dabei gehts es nicht um sklavisches 1:1, sondern um die richtige Wahl für sein Unternehmen zu finden.
Reply Retweet Like
Hilge Kohler Aug 18
Hm, interessant. Wie sehen Vergleichszahlen im Längsschnitt aus? Falls Unzufriedenheit und Wechsel-Unwille gestiegen sind, könnte es auf Überforderung mit den vermuteten Änderungen um und hindeuten.
Reply Retweet Like
Udo Wiegärtner 16h
Replying to @Praeceptor9
mit persönlichen Prämien sind für mich eine Pervertierung der eigentlichen Idee, ein größeres Ziel gemeinsam zu erreichen. Das klingt wie ein Rückfall in MBO-Auswüchse aus dem letzte. Jahrtausend. Die Krönung wäre, das dann auch noch zu nennen.
Reply Retweet Like
Björn Hübner Aug 14
Mindeststandards für Agilität - Sinn oder Unsinn?... und Lebenszyklus › ToolBlog
Reply Retweet Like
Prof. Richenhagen 11h
"' - Neues Modewort oder neues Paradigma?" Nächste Woche - Semestereröffnungsvortrag in Wesel
Reply Retweet Like
Michael Ditsch 20h
- Gelähmt vor lauter Beweglichkeit - "In der Praxis braucht es für so eine Umstellung manchmal nicht nur eine andere Geisteshaltung, sondern auch anderes Personal" - von Ronja Tillmann
Reply Retweet Like
Alper Aslan Aug 18
Replying to @Orhan22529276
Ist das eine Frage? Ist-Bedürfnisse versuchen wir über die Segmentierung anhand von Prozess-Problemen zu verstehen („bedürfnisbasierte Segmentierung“). Im Kern möchten wir dann aber Ideen immer erlebbar machen und dann lernen („Design Thinking“ / echte ).
Reply Retweet Like