Twitter | Search | |
Hannes Modes
Manchmal Musik. Oftmals Eishockey. Meist was mit Zahlen. Auch beruflich, dann aber eher was mit Internet und Medien.
572
Tweets
209
Following
155
Followers
Tweets
Hannes Modes Feb 23
Auch heute wieder Umstellungen im Laufe des Spiels. Ab dem 2. Drittel spielte Reichel an der Seite von Olver/Rankel. McKiernan und Noebels mit > 5Min TOI im PP. Reichel mit auffällig kurzen Shifts (0:36 Min/Shift). Im letzten Drittel Spiel mit kurzer Bank.
Reply Retweet Like
Hannes Modes Feb 23
Ein Schussverhältnis von 9:20 im letzten Drittel zu Gunsten der Eisbären reicht nicht, um das Spiel zu drehen, da Nürnberg einen Konter zum zwischenzeitlichen 4:1 verwerten kann. Mit einer besseren Chancenverwertung in den ersten 40Min wäre ein Sieg drin gewesen.
Reply Retweet Like
Hannes Modes Feb 23
Mangelnde Chancenverwertung auf der einen Seite, eine starke Einzelaktion von Alanov und ein Powerplaytor von Eder auf der anderen Seite. So steht es trotz mehr Spielanteilen für die Eisbären 3:0 für Nürnberg.
Reply Retweet Like
Hannes Modes Feb 23
Blitzstart Nürnberg, deren 1. Schuss durch Fischbuch zum 1:0 abgefälscht wird. Ab Mitte des Drittels die Eisbären aktiver und auch mit den gefährlicheren Chancen. 73% der Schüsse kamen aus dem Slot.
Reply Retweet Like
Hannes Modes Feb 21
Die letzten Spiele wurde eigentlich fast konsequent mit 4 Reihen durchgespielt. Gestern war es eine Ausnahme, weil Augsburg die Reihe um Reichel aus dem Spiel nahm und es deshalb Umstellungen zum letzten Drittel gab.
Reply Retweet Like
Hannes Modes Feb 21
5v5 Corsi Chart zu : Reichel/Lapierre/Labrie funktionierte überhaupt nicht, deshalb wohl auch die Umstellung zum 3. Drittel. Auch Hördler/Wissmann mit Problemen. Noebels/Sheppard/Pföderl stärkste Sturmreihe, Kettemer/McKiernan bestes Verteidigerpaar.
Reply Retweet Like
Hannes Modes Feb 20
Replying to @_Janele
Ich würde heute tatsächlich auf Leistung tippen. Und das emotionale und tlw ruppige Spiel ist auch nicht so seins.
Reply Retweet Like
Hannes Modes Feb 20
Der Coaching Staff reagierte auf den Spielverlauf mit div. Anpassungen im Lineup. Dietz im 1. Drittel ohne Shift, Reichel im 3. Drittel ohne Shift. Auch Streu und Labrie mit wenig TOI im 3. Drittel, dafür Aubry, Ferraro und Rankel mit mehr Einsätzen.
Reply Retweet Like
Hannes Modes Feb 20
Die Eisbären finden auch heute einen - vllt. unorthodoxen - Weg, das Spiel zu gewinnen. Pföderls Game Winning Goal mit freundlicher Unterstützung von Markus Keller, der Hattrick dann durch eine starke Einzelaktion.
Reply Retweet Like
Hannes Modes Feb 20
Olver ohne Empty Net Goal. Ich bin enttäuscht.
Reply Retweet Like
Hannes Modes Feb 20
Zu Beginn des 3. Drittels geänderte Sturmreihen: Noebels/Sheppard/Pföderl Rankel/Aubry/Lapierre Ortega/Olver/Ferraro Dietz/Streu/Labrie
Reply Retweet Like
Hannes Modes Feb 20
Emotionsgeladener Start ins 2. Drittel, aus dem die Eisbären in den PPs kein Kapital schlagen konnten. Stattdessen trifft Augsburg in UZ. Die Eisbären bleiben trotzdem am Drücker, McKiernan mit dem glücklichen 3:2, Pföderl fälscht erfolgreich zum Ausgleich ab.
Reply Retweet Like
Hannes Modes Feb 20
Replying to @icke691 @alter_elch
Sie haben es wohl nicht als "ernsthafte" Verletzung gewertet.
Reply Retweet Like
Hannes Modes Feb 20
Replying to @h_modes
Wer sich fragt, warum die Fläche beim letzten PP so dick ist, die x-Achse orientiert sich nicht an der gespielten Zeit, sondern an der Anzahl der Schüsse.
Reply Retweet Like
Hannes Modes Feb 20
Ausgeglichener Beginn bei 5v5. Dass man gegen Augsburg lieber nicht so viele Strafen ziehen sollte, müsste eigentlich auch in Berlin bekannt sein. Der Anschluss durch Noebels in der einzigen Druckphase der Eisbären.
Reply Retweet Like
Hannes Modes Feb 19
Im Übrigen auch Noebels mit nur einem Shift in den letzten 8 Minuten (mit Lapierre und Sheppard), Sheppard mit 2 Shifts.
Reply Retweet Like
Hannes Modes Feb 18
5v5 Corsi Chart zu : Reichel/Lapierre/Labrie jeweils mit > 77% CF%. Von den Ds Müller/Ramage sowie Hördler am stärksten. Rankel/Olver/Streu fallen trotz des 1:1 ggü. den anderen Sturmreihen ab. Olver stand bei seinem Empty Net mit Lapierre und Labrie auf dem Eis.
Reply Retweet Like
Hannes Modes Feb 18
trifft es im : "Das Trainerteam lernt, welchen Spielern es in welchen Situationen vertrauen kann." Pföderl scheint aktuell in der Crunch Time nicht gefragt zu sein, sondern defensiv stärkere Spielertypen.
Reply Retweet Like
Hannes Modes Feb 18
Replying to @h_modes
P.S.: Ich bin mir sicher, dass Dietz im 3. Drittel den letzten Shift hatte, dieser aber nicht korrekt getrackt wurde.
Reply Retweet Like
Hannes Modes Feb 18
McKiernan (über 26 Min TOI) übernahm im 2. Drittel die Shifts von Wissmann, der nach einem geblockten Schuss pausierte. Neben Sheppard und Noebels auch Lapierre mit fast 20 Min TOI. Pföderl in den letzten 8 Minuten des Spiels ohne Shift.
Reply Retweet Like