Twitter | Search | |
LAD_in_GAZ
Glückliche 3 fach Mama und Ehefrau/Ex Notaufnahme Pflegerin/nicht nur drüber reden sondern machen ➡ Feuerwehr zum Beispiel/Herrscherin über das kreative Chaos
52,380
Tweets
877
Following
2,902
Followers
Tweets
LAD_in_GAZ 12h
Replying to @der_energist
Und Nummer 3. Über 5 Stunden lang.
Reply Retweet Like
LAD_in_GAZ 18h
Replying to @ResoluteNut
Natürlich ist er nicht der Erste. Die Probleme der Pflege werden seit JAHRZEHNTEN ignoriert und immer wieder haben zahlreiche Pflegegrinnen und Pfleger vergeblich versucht darauf aufmerksam zu machen. Es hat aber niemanden interessiert. Sie bekamen eben keine Bühne.
Reply Retweet Like
LAD_in_GAZ 19h
Kann ich so unterschreiben.
Reply Retweet Like
LAD_in_GAZ 20h
😱
Reply Retweet Like
LAD_in_GAZ 20h
Es geht doch gar nicht um mangelnde Gesprächsbereitschaft oder Angst vor Innovationen. Einzig um den Begriff "Pflegeroboter", der so benutzt eine massive Abwertung der professionellen Pflege darstellt. Was AG aus Kostengründen tun/lassen ist eine ganz andere Sache.
Reply Retweet Like
LAD_in_GAZ retweeted
SchlauBina Feb 21
Angehörige sieht Aufstehhilfe und wettert: "Meine Mutter ist fast 96, die muss nicht an so einem Turngerät hängen. Die können sie ja wohl mal so aus dem Bett holen!" "Oh schön, dass SIE jetzt über meine Bandscheiben entscheiden!"
Reply Retweet Like
LAD_in_GAZ Feb 21
Reply Retweet Like
LAD_in_GAZ Feb 21
Mmh.... Ich sehe einerseits den medialen Fetisch für sich aufopfernde Frauen in der Pflege (Zitat ) Aber geht es um Kritik, Empörung, suggerierte Professionalität etc nimmt man wen? Den männlichen Azubi.
Reply Retweet Like
LAD_in_GAZ Feb 21
Replying to @MichaelaGrasser
Okay, verstanden.
Reply Retweet Like
LAD_in_GAZ Feb 21
Replying to @Strunz5644667
Danke für das Feedback!
Reply Retweet Like
LAD_in_GAZ Feb 21
Replying to @MichaelaGrasser
Meinst Du? Warum? Und von wem?
Reply Retweet Like
LAD_in_GAZ Feb 21
Replying to @UndeadBrowncoat
Mittlerweile ist sein Buch raus. Und das ist auch völlig okay so. Aber die Frage bleibt die gleiche: Warum sind all die mahnenden, anklagenden, lösungsorientierten Frauen bis heute irrelevant?
Reply Retweet Like
LAD_in_GAZ Feb 21
Replying to @emergencymum
Ich kenne mittlerweile so viele Pflegerinnen, die teilweise seit Jahrzehnten (!) auf den Pflegenotstand hinweisen, sich weiterbilden, neue Azubis ausbilden, in der Forschung arbeiten und allesamt konstruktive Lösungsansätzen liefern. Keine davon wurde jemals medial gehypt. Warum?
Reply Retweet Like
LAD_in_GAZ Feb 21
Ich war immer der Meinung, dass starke, engagierte Frauen mittlerweile alles erreichen können, wenn sie nur wollen. Die Tatsache, dass plötzlich ein männlicher Pflegeazubi als "das Gesicht der Pflege" propagiert wird, ließ mich zum ersten Mal zweifeln.
Reply Retweet Like
LAD_in_GAZ Feb 21
So passt das doch.
Reply Retweet Like
LAD_in_GAZ Feb 21
Mir wäre es allerdings auch aus hygienischen Gründen wichtig, dass ich meine Arbeitskleidung nicht mit nach Hause nehmen muss. Also Möglichkeit zum waschen/umziehen in der Einrichtung. Klinischweiße Einheitskleidung in Seniorenheimen finde ich dennoch völlig unangebracht.
Reply Retweet Like
LAD_in_GAZ retweeted
Martina Hasseler Feb 20
Danke! Ja, da arbeitet man schon seit Jahren f. Professionalisierung i.d. , forscht u. lehrt u. da muss e. junger Azubi kommen, der offensichtlich z. ersten Mal d. Politik d. Augen öffnet. Dieser Tweet v. lässt tief blicken i.d. Seelen d. männlichen Politik.
Reply Retweet Like
LAD_in_GAZ Feb 21
Replying to @kadesfroosch
Hat er. Wird aber nur im Urlaub benutzt.
Reply Retweet Like
LAD_in_GAZ Feb 21
Ich bin im Notfall ja für diese Pfeile, die man aus sicherere Entfernung durch ein Rohr pusten kann. Aber irgendwie ist die Methode zur Deeskalation noch nicht wirklich anerkannt bei Menschen.
Reply Retweet Like
LAD_in_GAZ Feb 21
Replying to @onyx0815
Mein herzliches Beileid. 😔 Fühl Dich gedrückt.
Reply Retweet Like