Twitter | Search | |
Dushan Wegner
Essayist, Autor von »Relevante Strukturen« (), für T-Shirts siehe ☮️🕊✌️
9,877
Tweets
338
Following
23,553
Followers
Tweets
Dushan Wegner retweeted
Moritz Michelson🇺🇸🇮🇱 Aug 17
Es gibt drei politische Wertesysteme, die weltweit konkurrieren: 1. Demokratie und individuelle Grundrechte inkl. Meinungsfreiheit wie die . 2. Kollektivistische Diktatur wie . 3. -Diktatur. Darum geht es. Eine Schande, dass nicht klar zu 1 steht.
Reply Retweet Like
Dushan Wegner 4h
Grönemeyers totalitäres Gebrüll zeigt, dass Diktatur-Träume wieder einen Markt finden. Das ist sehr erschreckend, ja, und doch ist es Ablenkung. Wovon? Zum Beispiel von Deutschlands 25%-Garantie an Afrikas Schlepper.
Reply Retweet Like
Dushan Wegner retweeted
Anabel Sep 15
Es ist geradezu grotesk, dass genau diejenigen, die Herbert Grönemeyer in diesem Augenblick auf seinem Konzert zugejubelt haben, der festen Überzeugung sind, dass ausgerechnet sie bei den Nazis nicht den Arm gehoben hätten.
Reply Retweet Like
Dushan Wegner retweeted
Dare 5h
Das auf der Erzählung Die Nashörner basierende Drama gilt als absurdes Theater, und es passt perfekt in ein absurdes Schema heutiger Propaganda. Danke für diesen grandiosen Text
Reply Retweet Like
Dushan Wegner retweeted
Dushan Wegner Sep 15
Wenn Maas nicht SOFORT entlassen wird, hat Regierung jedes moralische Recht verloren, sich über Höcke-Sound aufzuregen. Das hier ist WEIT schlimmer. Hier wird Diktatur gefordert und Maas findet es toll. Sind das die Nashörner, vor denen Ionesco warnte? ()
Reply Retweet Like
Dushan Wegner retweeted
mr. pip 🐧 5h
Das aktuelle Buhei um zeigt mal wieder: Das ist himmelschreiend unfähig ihn inhaltlich zu stellen, produziert stattdessen - völlig gaga - eine 1A -Werbung und - tataa - merkt selbst im Nachgang noch nicht einmal, wie sehr sie sich ins eigene Knie geschossen haben.
Reply Retweet Like
Dushan Wegner retweeted
Bernd Stegemann 5h
Resümee der letzten Wochen: ich kritisiere die Hohenzollern: Brief vom Anwalt. ich kritisiere MdB der AfD: Kommentarspalte quillt über. ich kritisiere Grönemeyer: ein Sturm persönlicher Beleidigungen bricht los. wie's wohl weitergeht?
Reply Retweet Like
Dushan Wegner retweeted
Steinhoefel 6h
Für das nächste Habeck-Interview schlage ich folgende Frage vor: “'Es liegt an uns, zu diktieren, wie eine Gesellschaft auszusehen hat.' Ist das Zitat von Grönemeyer oder aus 'Mein Kampf'?"
Reply Retweet Like
Dushan Wegner 8h
Im Text »Warum Demokratie?« schrieb ich dazu im Juni: »Diese Männer riskieren ihre Gesundheit für den Schutz der Demokratie. Was sagt es uns, wenn sie sich nicht mehr von den etablierten Parteien vertreten fühlen?« (URL: , natürlich ohne Bezahlmauer)
Reply Retweet Like
Dushan Wegner 9h
Durchmarsch der 1968-er (Gefühl ersetzt Ratio) und Social Media (Shares als Währung)
Reply Retweet Like
Dushan Wegner retweeted
severin tatarczyk 9h
In den 1970ern hatte man noch richtig gute Visionen, z.B. diese Bernal Sphäre. Stattdessen streiten wir heute über Höcke und Grönemeyer. Was ist in der Zwischenzeit kaputt gegangen?
Reply Retweet Like
Dushan Wegner 11h
Die relative Nutzlosigkeit der erkennt man auch daran, dass sie sich nicht längst mit der 24h-Propaganda beschäftigt, welcher deutsche Bürger ausgesetzt wird. Democracy dies in propaganda.
Reply Retweet Like
Dushan Wegner retweeted
Phil Hackemann 20h
Bei versuchen uns eine Mehrheit der Gäste zu erklären, dass Verbote „mutig“ seien und die Menschen „freier“ machten. Man fühlt sich tatsächlich an Orwell erinnert: Krieg ist Frieden. Freiheit ist Sklaverei. Unwissenheit ist Stärke...
Reply Retweet Like
Dushan Wegner retweeted
Respectful Memes Sep 10
Reply Retweet Like
Dushan Wegner retweeted
Moritz Michelson🇺🇸🇮🇱 20h
Deutschland ist erst relativ kurz eine Demokratie. Viele wollen autoritäre Führung, vgl. "der Untertan". Sie bevorzugen offen Diktaturen wie China und islamische Staaten. Vor Demokratien wie USA, GB, Israel. 's "diktieren" geht weiter populistisch in diese Richtung.
Reply Retweet Like
Dushan Wegner retweeted
bellarocca@schönsteiner Sep 15
Replying to @dushanwegner
ein fabelhafter text, ich danke sehr,complimento
Reply Retweet Like
Dushan Wegner 21h
Gute Nachbarschaft, eine Ehre. Und wenn man bedenkt, dass „Nazi“ heute kein politischer Inhalt ist (im Gegenteil, die angeblich „Guten“ ähneln den ECHTEN Nazis täglich deutlicher in Denken & Wortwahl), sondern für „Abweichler“ und „kritischer Geist“ steht: alles richtig gemacht.
Reply Retweet Like
Dushan Wegner retweeted
Steinhoefel Sep 15
Replying to @HeikoMaas
„Dann liegt es an uns zu diktieren, wie eine Gesellschaft auszusehen hat.“ - So etwas verbreiten Sie? Und reden von "freier Gesellschaft"? Entschuldigen Sie sich. Und zwar sofort!
Reply Retweet Like
Dushan Wegner Sep 15
Der Spiegel lügt (hier) – oder sagt eine ins Narrativ passende Unwahrheit. Kritik ist für den Aufruf, zu »diktieren«, wie Gesellschaft auszusehen hat. Es ist bemerkenswert, wenn ganze Redaktion überhaupt nicht mehr in der Lage zu sein scheint, Wahrheit und Lüge zu unterscheiden.
Reply Retweet Like
Dushan Wegner retweeted
Dushan Wegner Sep 9
Früher: Künstler, die keiner mehr hört, demolieren Hotelzimmer oder ziehen sich für Playboy aus. Heute agitieren sie gegen Opposition, um etwas Gratis-PR von Staatsfunk und Haltungsmedien zu erbetteln. (dazu: »Kulturschaffende 1934, 1976, 2018« von 2018)
Reply Retweet Like