Twitter | Search | |
Christoph Wiederkehr
NEOS Landtagsabgeordneter; Vorsitzender JUNOS Wien;
634
Tweets
875
Following
1,105
Followers
Tweets
Christoph Wiederkehr Sep 21
Herzlichen Glückwunsch liebe ! Was für eine schöne persönliche Erklärung!
Reply Retweet Like
Christoph Wiederkehr Sep 13
So verscherbelt die Stadt das Vermögen der Wiener_innen: Semmelweis Pavillions wurden 2012 um 14,2 Mio an Investoren verkauft. Nun werden die Pavillions um 31,6 Mio versteigert.
Reply Retweet Like
Christoph Wiederkehr retweeted
Julia Herrnböck Sep 13
Heute wurde Versteigerung für festgelegt. Dazu gemeinsame Recherche und zum NACHLESEN --> … und --> Zum NACHSEHEN -->
Reply Retweet Like
Christoph Wiederkehr retweeted
Stefan Gara 🇪🇺 Sep 11
Es wird immer so dargestellt, dass EIB die Finanzierungszusage an eine Neuausschreibung geknüpft hat. Stimmt nicht! EIB hat dem drei Optionen offen gelassen. Vielleich wollte man bloß keine genauere Prüfung der ursprünglichen Ausschreibung.
Reply Retweet Like
Christoph Wiederkehr Sep 10
Freu mich auf ein Kennenlernen. Z.b. bei dieser Veranstaltung von uns
Reply Retweet Like
Christoph Wiederkehr Sep 5
Replying to @52herbie
Stimmt. Habe auch nie was anderes behauptet
Reply Retweet Like
Christoph Wiederkehr Sep 2
Replying to @MrPink_10
Stimmt, es war höchste Zeit. Aber sie hätte es auch nochmal versuchen können
Reply Retweet Like
Christoph Wiederkehr Sep 2
Mein tiefster Respekt für die Entscheidung von Maria Vassilakou. Ein Rücktritt nach so vielen Jahren ist sicher nicht leicht. Ich hoffe für die Stadt, dass der Nachfolgekampf der Grünen nicht zu brutal wird und noch etwas weiter geht. Die Übergangsfrist ist ja doch sehr lange.
Reply Retweet Like
Christoph Wiederkehr Aug 31
Replying to @MTrojar
Mindestens genauso gut!
Reply Retweet Like
Christoph Wiederkehr Aug 31
Replying to @MTrojar @ewald_mani
Habe einen blauen Bürgermeister immer ausgeschlossen.
Reply Retweet Like
Christoph Wiederkehr Aug 31
Habe einen blauen Bürgermeister immer ausgeschlossen. Über einen parteifreien Bürgermeister rede ich auch gerne mit den Grünen und auch mit der SPÖ
Reply Retweet Like
Christoph Wiederkehr Aug 31
Na dann viel besser. Wien gegen das Burgenland und Niederösterreich.
Reply Retweet Like
Christoph Wiederkehr Aug 31
Was sagen eigentlich die und weltoffene SozialdemokratInnen zu Ludwigs Ansage "Wien den Wienern"
Reply Retweet Like
Christoph Wiederkehr Aug 30
Nach Trumps "America first", kommt jetzt Ludwigs "Vienna first". Nichts anderes ist die geplante Diskriminierung von nicht-Wienern am Arbeitsmarkt.
Reply Retweet Like
Christoph Wiederkehr Aug 28
Die SPÖ regt sich auf, dass ich den Zeugen Wimmer zu seinem Parteinetzwerk befrage. Wenn die eigene Tochter gleichzeitig im Büro der Stadträtin arbeitete und die Frau Gesundheitsbeauftragte der Stadt war, dann ist schon relevant, welche Verbindungen + Insiderinfos es gab.
Reply Retweet Like
Christoph Wiederkehr Aug 28
Heute ist der SPÖ Haus- und Hofarchitekt Wimmer geladen. Unglaublich wie unprofessionell das gemanagt wurde. Unklare Strukturen, zerstrittenes Team und falsche Entscheidungen.
Reply Retweet Like
Christoph Wiederkehr Aug 26
Von der Leitlinien "Integration durch Leistung" (Kurz 2012) ist nichts mehr übrig geblieben. Es ist ökonomisch dumm und integrationspolitisch katastrophal, dass die Lehre für AsylwerberInnen abgeschafft wird.
Reply Retweet Like
Christoph Wiederkehr retweeted
Stefan Gara 🇪🇺 Aug 21
Unglaublich! die €200 mio Regressforderungen die KAV Direktor Balazs angegeben hat waren aus Sicht des Zeugen Lechner nur eine emotionale Bewertung. Realistisch sind 30 mio Euro. Das heißt der Gesundheitsausschuß wurde falsch informiert und QBerichte auch falsch?
Reply Retweet Like
Christoph Wiederkehr Aug 21
Ludwigs Sprachrohr meint heute im Kurier es gebe keinen roten Filz in der Stadt. Was ist dann damit? -KH Nord -Versorgungsjob Brauner und Mailath-Pokorny -Parteinahe Vereine -Verscherbeln von Grundstücken an rote Freunde -Heumarkt -Semmelweis-Skandal ....
Reply Retweet Like
Christoph Wiederkehr Aug 20
Es gab nie eine Koalitionsansage von mir. Es wäre anständig diese Unwahrheit nicht weiter zu verbreiten.
Reply Retweet Like