Twitter | Search | |
This is the legacy version of twitter.com. We will be shutting it down on 15 December 2020. Please switch to a supported browser or device. You can see a list of supported browsers in our Help Center.
Christian Drosten
Virologist; Director of
433
Tweets
111
Following
589,466
Followers
Tweets
Christian Drosten Dec 2
Aus dem RKI-Lagebericht vom 1.12. Für KW 48 ist mit Nachmeldungen zu rechnen. Ab KW 45 immerhin ein Plateau bei den Schulen. Meldungen in allen Kategorien sind Mindestmaße, weil nicht immer mit Zuordnung gemeldet wird und z.T. Untertestung vorliegt.
Reply Retweet Like
Christian Drosten Dec 2
Unsere Analyse eine bekannten Superspreading-Ereignisses in Berlin ist erschienen. Eine gute Kooperation zwischen unserem Institut, dem Gesundheitsamt Berlin-Mitte und dem Robert Koch Institut.
Reply Retweet Like
Christian Drosten Dec 1
Oh Mann, Angelique!
Reply Retweet Like
Christian Drosten retweeted
onisillos sekkides Nov 30
Now that I've looked into one or two of the authors I realise that I wasted my time reading it
Reply Retweet Like
Christian Drosten Nov 26
Replying to @Reuters @ChrisAltham
This means: rapid antigen tests are fine for interrupting local outbreaks in a high-incidence situation (as here). But they will not simultaneously yield epidemiological data. They will under-detect the number of infected subjects. They reveal infectious-, not infected subjects.
Reply Retweet Like
Christian Drosten Nov 26
Replying to @Reuters @ChrisAltham
“Then we will know for the first time: how safe are schools and kindergartens?” - I hope the testing is then done by RT-PCR. Antigen rapid tests are not appropriate to determine prevalence. They only identify subjects with particularly high (infectious) viral loads.
Reply Retweet Like
Christian Drosten Nov 25
What a pity I missed this call.
Reply Retweet Like
Christian Drosten Nov 25
Many scientists would have liked to contribute to this mission. I wonder how those on the list were selected.
Reply Retweet Like
Christian Drosten retweeted
BissigesMäuschen (mit MNS) Nov 24
Heute bei : verwendet irreführende Grafiken, um seineBehauptung, er verstünde Mathe und Biologen nicht zu untermauern. Schauen wir uns das mal an, okay? Hier Herr Homburgs Post von gestern: Er vergleicht echte Daten mit Modellen, soweit so gut (1/n)
Reply Retweet Like
Christian Drosten retweeted
Victor M. Corman Nov 23
10 days later... >11,000 pdf downloads. Not that bad. Thank you.
Reply Retweet Like
Christian Drosten Nov 19
Replying to @christoph_rothe
Danke Ihnen, Herr Rothe!
Reply Retweet Like
Christian Drosten Nov 19
Mir reichts jetzt echt mit Ihnen, ich blockiere Sie jetzt, sorry. Zum Abschied noch ein Schweinchen für Sie (Laufzeit durch Generationszahl ersetzen).
Reply Retweet Like
Christian Drosten retweeted
Björn Meyer Nov 19
Hier nochmal langsam fuer den man aus Hanover: Ich habe die Beschriftung auf der Grafik mal eingekreist, damit er sich den Kopf nicht so schwer zerbricht
Reply Retweet Like
Christian Drosten Nov 19
Ja, ist gut jetzt.
Reply Retweet Like
Christian Drosten Nov 19
Schön zu hören!
Reply Retweet Like
Christian Drosten Nov 19
Replying to @jens140180
Sie verbreiten Desinformation. "Percentage change" bedeutet prozentuale Veränderung. 80% bedeutet: letzte Woche waren es 180 Fälle, vorletzte Woche 100. Exponentielles Wachstum gibt es bei jedem Wert über 0% (für Dipl. Kfm.: "Zinseszins"). Bei 100% = expon. Wachstum zur Basis 2.
Reply Retweet Like
Christian Drosten retweeted
Isabella Eckerle Nov 18
Swiss ICU doctors: "regular ICU beds full" Twitter: "No they're not, newspaper says no, there must be other beds they didn't count, all patients are false positive PCRs, ICUs are always full, ICUs are made to be full, ICU staff are lobbyists, just send more ICU patients home" 🤦‍♀️
Reply Retweet Like
Christian Drosten Nov 18
Replying to @c_drosten
Niemand wirft dem anderen etwas vor, niemand beansprucht Deutungshoheit. Was passt Ihnen nun nicht? Wo vermuten Sie PR?
Reply Retweet Like
Christian Drosten Nov 18
Replying to @c_drosten
Berufserfahrung einfließen lasse, die aber nicht direkt aus den nackten Zahlen hervorgehen. Bei all dem haben die Einwände von Herrn Rothe die volle Sichtbarkeit an alle Follower. Andere, auch Journalisten, können sich in den Dialog einklinken.
Reply Retweet Like
Christian Drosten Nov 18
Was für ein Unsinn. Ich führe hier einen öffentlichen Dialog mit Herrn Rothe, einem exzellenten Statistiker, der meine Interpretationen aus seiner fachlichen Sicht kritisiert. Und das ist gut so. Ich erkläre meinen Blickwinkel auf die Daten, einschließlich der Dinge, die ich aus
Reply Retweet Like