Twitter | Search | |
Ingrid Brodnig
Das ist krass: Das berichtet, dass im Jahr 2017 Facebook-Ingenieure - mit Zustimmung Zuckerbergs - die Reichweite von linken Medien (wie ) gezielt eingeschränkt hat. Hier schreibt die Chefredakteurin von :
Reply Retweet Like More
F. Labitsch Oct 17
Was ist denn da los?
Reply Retweet Like
Mark J Mitterhuber Oct 17
Gleichzeitig kuschelt Zuckerberg mit Jared Kutschner und Fox-Moderatoren
Reply Retweet Like
@tunda@layer8.space Oct 17
Replying to @brodnig @annalist and 2 others
Ich bin verwundert, das andere verwundert sind. Facebook ist doch keine "neutrale Plattform", nie gewesen. Facebook reproduziert die Gedankenwelt seiner Betreiber. Schau man sich nur die Doku "the Cleaners" an wie dort das christlich-puritanische Menschenbild Einfluss nimmt.
Reply Retweet Like
Anne Roth Oct 17
Gerade jetzt finde ich wichtig, dazu Fakten zu haben und nicht pauschal zu vermuten, auch wenn es dazu reichlich Anlass gibt.
Reply Retweet Like
Newro Oct 17
WSJ ist durchaus seriös. Aber wär trotzdem gut das zu verifizieren, weil wenn das stimmt... 😯 ... time for antitrust. Wird aber leider nicht leicht sein.
Reply Retweet Like
Corvin Oct 17
FB kann mit der „Mitte“ sicherlich viel mehr Umsatz erzeugen. Konservative haben uns ja erklärt, dass von denen eh‘ nur Gutes zu erwarten ist. Historiker eher nicht...
Reply Retweet Like
Kosta Woodchurch Oct 17
Replying to @brodnig
Der "offizielle" Narrativ muss gefestigt werden!
Reply Retweet Like
🦋 Antifa Gritty 🐱 Alsto 🌈 🦥 Oct 17
Mich überrascht in dem Kontext nichts mehr. FB inszeniert mit großem Mediengetöse, dass nun angeblich gegen Hass im Netz vorgegangen werde. Vereinzelt werden tatsächlich Naziseiten zugemacht. Aber wen trifft es vor allem? FB löscht antifaschistische, linke und klimabewegte Seiten
Reply Retweet Like
Cubicfish Oct 17
Ich träume davon, dass irgendwann die vernünftigen Leute Facebook verlassen und es zum 4chan der sozialen Netzwerke wird.
Reply Retweet Like
Halle Verkehrt #KeinGradWeiter! Oct 17
Ist auf Twitter auch grade der Fall.
Reply Retweet Like