Twitter | Search | |
BMAS
Aktuelle Nachrichten aus dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Impressum:
8,709
Tweets
300
Following
69,845
Followers
Tweets
BMAS retweeted
DGUV Kompakt Jul 4
In der aktuellen Krisensituation ist es wichtig, gut informiert zu sein. Informationen sind oft aber nicht barrierefrei und damit nicht für alle zugänglich. Wir sprachen darüber mit Jürgen Dusel:
Reply Retweet Like
BMAS retweeted
UBSKM Jul 5
Manchmal kann jemand der zuhört, der Anfang einer Veränderung sein - schon mit einem Retweet können Sie diese Nummern von Hilfetelefonen verbreiten und damit Frauen und Kindern helfen.
Reply Retweet Like
BMAS 6h
Jeder Mensch hat das Recht auf sichere Arbeitsbedingungen! Mit dem Nationalen Aktionsplan für Wirtschaft & Menschenrechte möchten wir gemeinsam mit Ihnen & Ihrem Unternehmen dafür sorgen, dass  entlang aller  eingehalten werden – in DE & weltweit.
Reply Retweet Like
BMAS Jul 3
Replying to @Riga2018
Hallo, das lässt sich auch pauschal nicht sagen, weil die Berechnung sich individuell aus Pflichtbeitragszeiten und Entgeltpunkten ergibt. Hier finden Sie ein Rechenbeispiel: Viele Grüße aus der BMAS-Redaktion.
Reply Retweet Like
BMAS Jul 3
Replying to @Reinhardberg71
Das wird voraussichtlich bis Ende 2022 andauern. Nachteile entstehen dadurch nicht, weil die Grundrente rückwirkend zum 1. Januar 2021 (bzw. bei einem späteren Rentenbeginn für die Zeit ab Rentenbeginn) ausgezahlt wird. (2/2)
Reply Retweet Like
BMAS Jul 3
Replying to @Reinhardberg71
Die Grundrente wird zum 1.01.21 eingeführt.Die Rentenversicherungsträger werden diese automatisch berechnen, wenn die Voraussetzungen vorliegen. Da jedoch über 26 Mio. Bestandsrenten zu überprüfen sind, können die Grundrenten nur zeitlich gestaffelt ausgezahlt werden.(1/2)
Reply Retweet Like
BMAS Jul 3
Replying to @molotov0815
Das wünschen wir auch :-)
Reply Retweet Like
BMAS Jul 3
Replying to @kern_pudels
Hallo kern_pudels, Minijobber*innen erhalten die Grundrente nicht, da sie nicht in die Sozialversicherung eingezahlt haben. Alle Informationen zur Grundrente finden Sie hier: . VG aus der BMAS-Redaktion
Reply Retweet Like
BMAS Jul 3
Replying to @rukmuc
Da hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen... Das "sollen" muss natürlich gestrichen werden. Danke für den Hinweis!
Reply Retweet Like
BMAS Jul 3
Replying to @kern_pudels
Hallo, es geht weniger um eine genaue Definition des Berufsmodells, sondern viel mehr um Jahre, in denen Pflichtbeiträge gezahlt wurden. Das gilt für versicherte Beschäftigung, Kindererziehung, Pflege und der Pflichtversicherung für Selbstständige. VG aus der BMAS-Redaktion.
Reply Retweet Like
BMAS Jul 3
Hallo, weil es um die Anerkennung von Lebensleistung geht, wird die Grundrente ohne Antrag und ohne Bedürftigkeitsprüfung ermittelt. Sie wird bürgerfreundlich und unbürokratisch sein. Viele Grüße aus der BMAS-Redaktion.
Reply Retweet Like
BMAS Jul 3
Hallo, die Freibeträge in der Grundsicherung, beim Wohngeld und die Grundrente werden aus Steuern und ohne Beitragserhöhung in der Rentenversicherung finanziert. Viele Grüße aus der BMAS-Redaktion.
Reply Retweet Like
BMAS Jul 3
Replying to @molotov0815
Der Corona-Arbeitsschutzstandard wurde gemeinsam von vielen Expertinnen und Experten erarbeitet. Er wird mitgetragen von allen Partnern im Arbeitsschutz, von den Ländern, den Berufsgenossenschaften und den Sozialpartnern. VG aus der BMAS-Redaktion. (3/3)
Reply Retweet Like
BMAS Jul 3
Replying to @molotov0815
Das Arbeitsschutzgesetz sagt, dass Gesundheitsgefahren bei der Arbeit möglichst vermieden werden müssen. Auch ist der Corona-Arbeitsschutzstandard eine wichtige Hilfestellung für die Arbeitgeber. Er verschafft Sicherheit bei der Wahl und Umsetzung geeigneter Maßnahmen.(2/3)
Reply Retweet Like
BMAS Jul 3
Replying to @molotov0815
Der Corona-Arbeitsschutzstandard ist keine formale Vorschrift im rechtlichen Sinne. Aber er hat eine hohe Bindungswirkung. Er ist wichtige Grundlage für die Aufsichtsbehörden und Aufsichtsdienste. Diese können ggf. auch Maßnahmen zum betrieblichen Infektionsschutz anordnen.(1/3)
Reply Retweet Like
BMAS Jul 3
🎙 Jetzt reinhören: -Podcast zur Arbeitswelt in -Zeiten. Heute bei : Staatssekretärin Leonie Gebers zu aktuellen Herausforderungen für & . Mehr zu : Jeden Freitag überall, wo es Podcasts gibt.
Reply Retweet Like
BMAS Jul 3
Hallo, Grundrentenberechtigte werden zu rund 70% Frauen sein und überdurchschnittlich viele Ostdeutsche. Denn zu den mind.33 Jahren Grundrentenzeiten zählen auch Zeiten aus Kindererziehung und Pflege von Angehörigen. VG aus der BMAS-Redaktion.
Reply Retweet Like
BMAS Jul 3
Replying to @alterlinkersack
Hallo, danke für den Hinweis. Unter harter Arbeit verstehen wir nicht nur Lohnarbeit - deshalb zählen zu den Grundrentenzeiten auch Pflichtbeitragszeiten aufgrund von Kindererziehung oder Pflege + der Pflichtversicherung für Selbstständige. VG aus der BMAS-Redaktion.
Reply Retweet Like
BMAS Jul 3
Replying to @hubertus_heil
Die vollständige Rede von Bundesminister zu den Arbeitsbedingungen in der können Sie sich auf der Website des Bundestages anschauen:
Reply Retweet Like
BMAS Jul 3
Replying to @gaiusoctavi
Hallo, die Freibeträge in der Grundsicherung, beim Wohngeld und die Grundrente werden aus Steuern und ohne Beitragserhöhung in der Rentenversicherung finanziert. Viele Grüße aus der BMAS-Redaktion.
Reply Retweet Like