Twitter | Search | |
Seebrücke
Die SEEBRÜCKE ist eine internationale Bewegung aus der Zivilbevölkerung. Wir fordern sichere Fluchtwege und eine Entkriminalisierung der Seenotrettung.
10,700
Tweets
220
Following
14,829
Followers
Tweets
Seebrücke 2h
Wir stehen hinter der ! Kommt zu Treffen und Aktionen in 🧡 🧡 🧡 🧡 🧡 (2x) 🧡 Wir alle sind die !
Reply Retweet Like
Seebrücke 3h
Aktions-Update: 🔶 26.06. in , 19 Uhr, Universität (Planungstreffen) 🔶 06.07. in , 14 Uhr, tba (Infostand ) 🔶 10.07. in , 19 Uhr, Marktplatz (Mahnwache) Mehr Infos auf
Reply Retweet Like
Seebrücke retweeted
sea-eye 4h
Sea-Eye steht hinter der Kapitänin Carola Rackete. Alle Menschen sind gleich! Das gilt auch auf hoher See und erst recht in Italien. Erklärt eure Solidarität mit Carola ❗️
Reply Retweet Like
Seebrücke retweeted
Gorden Isler 🇪🇺 14h
💯% Solidarität mit Carola Rackete, der Kapitänin der 3 meine Gedanken sind bei der Crew und den Geretteten.
Reply Retweet Like
Seebrücke retweeted
Sea-Watch 5h
Wenn unsere Kapitänin Carola die Geretteten auf der an einen sicheren Ort bringt, so wie es das Seerecht vorsieht, drohen ihr in Italien hohe Strafen. Hilf Caro Menschenrechte zu verteidigen und spende an den Rechtshilfefond: DE93 4306 0967 1239 3243 00
Reply Retweet Like
Seebrücke 16h
Die braucht jetzt einen ! 3 Städte erklären sich bereit alle Menschen aufzunehmen, 10 wenden sich mit der bitte um an das und doch sitzen immer noch über 40 Menschen auf der . Wir brauchen jetzt eine Lösung!
Reply Retweet Like
Seebrücke retweeted
📢 Emily Laquer 20h
60 deutsche Städte haben sich im Bündnis Sichere Häfen zusammengetan. Sie wollen mehr Flüchtlinge aufnehmen, als es ihre Pflicht ist. Hamburg nicht dabei - obwohl sich die Bürgerschaft im September zum sicheren Hafen erklärt hat. Warum eigentlich, ?
Reply Retweet Like
Seebrücke retweeted
Wiebke Judith Jun 25
Passend zur Hitze draußen (und drinnen) auch eine hitzige Debatte beim zur Aufnahme der 42 Geflüchteten auf der . Liza Pflaum v fragt deutlich: warum sagt BMI nicht dass D diese Menschen aufnimmt? Solidarität in Kommunen groß
Reply Retweet Like
Seebrücke retweeted
Marie-Sophie Jun 25
Beim Berliner Symposium zum geht es um Kommunen als sichere Häfen. Liza von der erklärt dem BMI: Es gibt schon längst eine europäische Lösung zur und zwar eine Lösung der europäischen Kommunen, die freiwillig aufnehmen wollen.
Reply Retweet Like
Seebrücke retweeted
Seebrücke Potsdam Jun 25
Die - Crew erhält den Max-Dortu-Preis der Stadt . Es ist richtig und wichtig die Personen zu ehren, die über 14.000 Menschen das Leben gerettet haben, anstatt sie dafür zu kriminalisieren.
Reply Retweet Like
Seebrücke Jun 25
Norbert Scharbach vom Innenministerium in Schleswig- Holstein zählt stolz die in SH auf: , , Plön, Sylt und Lüb vk. Läuft.
Reply Retweet Like
Seebrücke Jun 25
"Ich möchte, dass der Bund die Kommunen einlädt und und mit uns ermöglicht" - Miriam Koch, Leiterin des Amts für Migration und Integration appelliert im Namen von , eines |s an die .
Reply Retweet Like
Seebrücke Jun 25
"Wir wollen, dass Menschenrechte für alle Menschen gelten. Egal ob sie auf einem Kreuzfahrtschiff in Seenot geraten oder auf einem Fluchtboot." - Liza von der beim in .
Reply Retweet Like
Seebrücke Jun 25
Es gibt weiterhin einiges zu tun! Kommt heute nach 🧡 🧡 🧡 🧡 🧡 🧡 Wir alle sind die !
Reply Retweet Like
Seebrücke Jun 25
Replying to @_Seebruecke_
UNTERSCHREIBT DIE PETITION! TEILT DIESEN BEITRAG! LASST UNS DAS STERBEN AUF DEM MITTELMEER BEKÄMPFEN UND NICHT DARÜBER SCHWEIGEN!
Reply Retweet Like
Seebrücke Jun 25
Replying to @_Seebruecke_
📣Bei unserer Aktion zum Kirchentag "Jeder Mensch hat einen Namen": Erinnern wir an mehr als 35.597 Menschen, die auf der Flucht über das Mittelmeer bereits ums Leben gekommen sind.
Reply Retweet Like
Seebrücke Jun 25
Replying to @_Seebruecke_
➡️"Als Kirche dürfen wir dem Scheitern der europäischen Regierungen nicht zusehen. Kleine symbolische Schritte zur Aufnahme von Flüchtlingen sind wichtig, aber beenden das Sterben im durch die fehlende und die fehlenden sicheren Fluchtwege nicht."
Reply Retweet Like
Seebrücke Jun 25
Der diesjährige Evangelische stand ganz im Zeichen der . Neben unzähligen Solidaritätsbekundungen wurden die Teilnehmenden glücklicherweise auch konkret mit der Petition „SCHICKEN WIR EIN SCHIFF!“ die bereits von über 16.689 Menschen unterschrieben wurde
Reply Retweet Like
Seebrücke retweeted
Sea-Watch Jun 24
Vor 7 Tagen appellierte Hermann an die Solidarität Europas. Seitdem hat sich die Situation für die auf der festsitzenden Menschen weiter verschärft. Nachdem sie den libyschen Foltergefängnissen entkommen sind, verweigert die EU ihnen seit 12 Tagen ihre .
Reply Retweet Like
Seebrücke retweeted
Wiebke Judith Jun 24
Ruben Neugebauer, : I'm tired of hearing that NGOs should follow the rules. Because we are the only ones following the rules. And this is why we have 42 people on board. We need a port of safety now. 👏👏👏👏Massive applause showing support by German civil society
Reply Retweet Like