Twitter | Search | |
Volker Plass
Beruf: Umweltschützer / Farbtyp: fast immergrün / Meinungen: gehören ganz mir!
13,471
Tweets
1,239
Following
6,047
Followers
Tweets
Volker Plass retweeted
Marcus Wadsak 😇 5h
Venedig im Regen, sang einst Österreich beim SongContest, Venedig unter Wasser haben wir jetzt. Das schlimmste Hochwasser seit mehr als 50 Jahren. Solche Hochwasser-Ereignisse (mehr als 1m10cm) werden häufiger wie man hier sieht....:
Reply Retweet Like
Volker Plass retweeted
Annemarie Schlack Nov 16
Im Workshop mit stellen wir uns die Frage: Wie zeigen wir als Zivilgesellschaft in Zukunft stärker Zivilcourage und Solidarität bei Online-Hass? ➡️Sichtbare Unterstützung ➡️Flowerrain ➡️ Hasspostings bei Zara melden
Reply Retweet Like
Volker Plass retweeted
Daniela Kraus Nov 16
- vernetzte Zivilgesellschaft!
Reply Retweet Like
Volker Plass retweeted
Judith Pühringer Nov 16
Samstagmorgen und wir sind schon . Bei der Konferenz zur Stärkung der Zivilgesellschaft. Wie sieht das Österreich aus in dem wir leben wollen? Welchen Beitrag leistet die Zivilgesellschaft? Und wie bleibt sie vielstimmig und wirksam?
Reply Retweet Like
Volker Plass retweeted
Judith Pühringer Nov 16
„Es liegt im Wesen der , dass wir uns nicht auf die Politik allein verlassen, sondern auf unsere eigene Kraft und Stärke. Was uns leitet ist unsere gemeinsame Vision einer hoffnungsvollen und solidarischen Gesellschaft.“
Reply Retweet Like
Volker Plass retweeted
Volker Plass 10 Mar 18
Einer der sinnlosesten Begriffe ist »Fahrrad-Saison«. Ich werde nie verstehen, warum Menschen, die es vollkommen selbstverständlich finden, bei -5°C einen ganzen Tag lang schizufahren, das Radfahren bei Temperaturen unterhalb von +10°C für unzumutbar halten.
Reply Retweet Like
Volker Plass Nov 14
»Hochwasser hinterlässt Verwüstung« ist ein sonderbares Sprachbild.
Reply Retweet Like
Volker Plass retweeted
Annemarie Schlack Nov 13
Am Samstag, 16.11. in Wien, geht's endlich los! Die Konferenz "Gemeinsam engagiert für Österreich" bringt über 150 Menschen aus allen Bereichen der Zivilgesellschaft zusammen. Freu mich schon wie eine Schneekönigin. Sei dabei, auch spontan!
Reply Retweet Like
Volker Plass Nov 13
Flughafen-Gebäude betrete ich ja nur ausnahmsweise. ;-) Heute Abend diskutiere ich bei »Talk im Hangar-7« zum Thema »Türkis-Grün: Riskant oder richtungsweisend?«
Reply Retweet Like
Volker Plass retweeted
Klara Maria Schenk Nov 13
Die nächste Regierung muss das 1,5°-Ziel von Paris erreichen und Österreich auf Klimakurs bringen. Daran wird die Regierung messen. Es geht ums Überleben, das spüren wir schon heute, die Klimakrise hat Österreich im Griff, sagt in
Reply Retweet Like
Volker Plass Nov 13
Für die richtige Richtung kann man was riskieren! ;-)
Reply Retweet Like
Volker Plass retweeted
Talk im Hangar-7 Nov 13
"Türkis-Grün: Riskant oder richtungsweisend?" 💙💚 Dazu diskutieren beim u.a. ÖVP naher Kommunikationsberater von und Autorin & Schriftstellerin Donnerstag 🕙23 Uhr (!!!)
Reply Retweet Like
Volker Plass Nov 10
Nach dem einstimmigen Beschluss der Grünen wird die ÖVP auch »ein-stimmig« entscheiden: Kurz sagt dort allein, wo es lang geht ...
Reply Retweet Like
Volker Plass Nov 10
Gute und weitgehend richtige Schilderung der schwarz-grünen Verhandlungen von 2002/2003 ...
Reply Retweet Like
Volker Plass Nov 10
Im Dezember 2002 lautete die Entscheidung des Grünen Bundesvorstandes bezüglich schwarz-grüner Koalitionsverhandlungen übrigens 22 Pro- zu 3 Gegenstimmen.
Reply Retweet Like
Volker Plass Nov 10
Replying to @laurenzennser
Kärnten und Salzburg waren zwei durch Landes-Skandale vollkommen überhitzte Ergebnisse, die man eigentlich nicht mitrechnen darf.
Reply Retweet Like
Volker Plass Nov 10
Eigentlich eh total unprofessionell, dass Werner Kogler schon nachmittags vor die Kameras treten möchte. Sebastian Kurz würde bis 19.35 Uhr warten und sich von der ZiB1 einmoderieren lassen.
Reply Retweet Like
Volker Plass Nov 10
Wissenschaft ist also das, was alle (nicht) tun – ein interessanter Ansatz! ;-)
Reply Retweet Like
Volker Plass retweeted
**🎸✌ Nov 8
Reply Retweet Like
Volker Plass retweeted
The Economist Nov 10
The experiment was "a joke" at first, but Estonians have praised the idea for being more egalitarian
Reply Retweet Like