Twitter | Search | |
Julia Reda Mar 10
Eine Lobbyistin der Bildagenturen hat die Abschaltung der deutschen Wikipedia am 21.3. im Protest gegen als „terroristische Methoden“ bezeichnet.
Reply Retweet Like
Julia Reda
Ich fasse zusammen: Eine Community, die Inhalte selbst zur freien Verfügung für die Allgemeinheit erstellt hat, begrenzt Zugang dazu für einen Tag: Terrorismus Eine ganze Industrie will Zugang zu Informationen dauerhaft beschränken: Schutz der Kultur
Reply Retweet Like More
Thomas 🇪🇺 Mar 10
Replying to @Senficon
In einem Tweet meinte sie auch noch, dass ja Wikipedia von der Richtlinie ausgenommen sei und daher sich nicht beschweren dürfe.
Reply Retweet Like
Julia Reda Mar 10
Replying to @tehabe
Stimmt ohnehin nicht. Wikipedia ist nur von ausgenommen, nicht von oder . Und selbst wenn, das zeigt doch noch stärker, dass es der Community ums Prinzop geht, nicht nur um Eigeninteresse.
Reply Retweet Like