Twitter | Search | |
Stefan Homburg
Professor and Director Institute of Public Economics Leibniz University Hannover Consistently interested in (counter-) arguments
3,673
Tweets
0
Following
14,601
Followers
Tweets
Stefan Homburg 2h
Replying to @ElisaBergmann4
Danke für den Hinweis. Die Interviewstelle ist missverständlich, da ich nicht im Corona-Ausschuss mitwirke und auch sonst nirgends, mit Ausnahme des MWGFD e. V. Der Gedankenaustausch in Berlin hatte allerdings so stattgefunden, wie Herr Dr. Fuellmich es korrekt beschreibt.
Reply Retweet Like
Stefan Homburg 2h
Replying to @Foogel1
Sie verstehen nichts. Ganz im Gegenteil fällt die Wachstumsrate bei jeder Epikurve (egal ob Gompertz oder logistisch) VON ANFANG AN. Sie verwechseln Wachstumsraten und erste Ableitungen. Bitte lesen Sie einen Einführungstext in das Thema.
Reply Retweet Like
Stefan Homburg 4h
Replying to @BoSaibot @trolltrip
Die logistische Funktion I' = (S-I) x I mit I=Infektionen und S=Sättigungsgrenze ist auf keinem kleinen Abschnitt exponentiell. Schreiben Sie I'/I = S-I. Die Wachstumsrate (links) sinkt ab dem ersten Moment streng monoton, weil S konstant ist und I steigt; sie ist nie konstant.
Reply Retweet Like
Stefan Homburg 4h
Replying to @twxxfranz
Ja, die steigende Verdopplungszeit ist eine äquivalente Art und Weise, die fallende Wachstumsrate zu beschreiben.
Reply Retweet Like
Stefan Homburg 6h
Replying to @SHomburg
Reply Retweet Like
Stefan Homburg 6h
ON EXPONENTIAL GROWTH The core of the problem and my most important tweet: Read on a single page what exponential growth really means and how deceptive this notion can be.
Reply Retweet Like
Stefan Homburg 8h
Trolle haben hier keine Chance, tschüss.
Reply Retweet Like
Stefan Homburg 8h
Reply Retweet Like
Stefan Homburg 8h
Richter Thorsten Schleif rügt "Skandalurteile" seiner Kollegen, die die "schwersten Grundrechtseingriffe seit Gründung der Bundesrepublik" tolerieren. Von Anfang an hätten Gerichte die Exekutive bremsen müssen: "Bis hierhin und nicht weiter." Chapeau!
Reply Retweet Like
Stefan Homburg 23h
Replying to @HreRudolf @T0xicHead
Ich antworte hierauf mit Ihrem Profilmotto. 😉
Reply Retweet Like
Stefan Homburg 23h
Replying to @FlorianLeptien @s_hesz
Die Größenordnung der Summe aller Stufen ist irrelevant. Praktisch und sozialmedizinisch war im März/April wichtig, welche Erkrankungs- und Sterbezahlen zu erwarten seien. Dazu liefert Gompertz eine realistische Antwort, auf die man gute Politik stützen kann. Und exp eben nicht.
Reply Retweet Like
Stefan Homburg 23h
Replying to @evadolnicar
Der Nutzen der Zahlen besteht darin, eine "obere Abschätzung" zu erhalten, wie Mathematiker das nennen. Diese Abschätzung reicht zur Widerlegung aller Panikmeldungen aus - es war nicht mehr als eine Grippewelle, möglicherweise viel weniger.
Reply Retweet Like
Stefan Homburg 23h
Replying to @ChristianFill @JEGRES6
Sind Sie betrunken? Ich behaupte hier NICHTS, kann Ihnen daher auch keine Quellen benennen und verbitte mir Ihre bescheuerte Wertung "brandgefährlich". Ich zitiere im Tweet lediglich das Bayerische Staatsministerium. Fragen Sie dort doch nach!
Reply Retweet Like
Stefan Homburg Sep 22
In Skandinavien finden Sie noch viel mehr!
Reply Retweet Like
Stefan Homburg Sep 22
Replying to @evadolnicar
Bereinigte Daten sind nicht zu erlangen, man kann lediglich die Fallzahlen um die Testzahlen korrigieren. Durch unterlassene Obduktionen, gar anfängliche Leichenverbrennungen, und vor allem durch unterlassene Feststellungen wirklicher Erkrankungen haben wir nur Datenschrott.
Reply Retweet Like
Stefan Homburg Sep 22
Auf die sozialmedizinisch relevanten Daten schaut kaum jemand, das interessiert einfach nicht. Die meisten, auch Ökonomen, lassen sich von hochgedrehten Testzahlen und von hochgedrehten Zyklen pro Test besoffen machen. Damit kann man "cases" ohne Ende kreieren.
Reply Retweet Like
Stefan Homburg Sep 22
Replying to @trolltrip
Sie müssten doch verstanden haben, dass ich Trolle, die mich von interessanten Diskussionen abhalten und mir die Zeit stehlen, nach mehreren Wiederholungen blocke. Das gilt auch für Sie.
Reply Retweet Like
Stefan Homburg Sep 22
Dazu habe ich keine Meinung. Wir sind freie Menschen, und jeder verfolgt die Strategie, die er für richtig hält. Der Verein selbst hält sich jedoch, seiner Satzung entsprechend, von allem Politischen fern.
Reply Retweet Like
Stefan Homburg Sep 22
With very few datapoints, forecasts are unreliable, right. This is true for both linear and nonlinear regressions. E. g., if the first points form a circle in case of a linear regression, adding a few points can turn around the OLS estimators by 90 degrees.
Reply Retweet Like
Stefan Homburg Sep 22
Die Grazer Ärztin Dr. Konstantina Rösch fordert evidenzbasierte Medizin und wird daraufhin fristlos entlassen! Hier ein mir übersandter Zusammenschnitt zweier fast wortgleicher Statements von Frau Dr. Rösch und mir.
Reply Retweet Like