Twitter | Search | |
Martin Häusling
Biobauer 👨‍🌾, Mitglied des EU-Parlaments/ Member of the European Parliament🇪🇺, Sprecher für Agrarpolitik der Grünen/EFA, Mitglied im EU-Umweltausschuss🌻🐝🌍
8,337
Tweets
606
Following
4,716
Followers
Tweets
Martin Häusling retweeted
PAN Germany 3h
Auf rund 90 % der landwirtschaftlichen Fläche in Deutschland werden regelmäßig Pestizide ausgebracht – durchschnittlich 8,8 kg Pflanzenschutzmittel auf jeden Hektar. Die negativen Folgen zeigen sich überall:…
Reply Retweet Like
Martin Häusling retweeted
amerika21 4h
: das Oberste prüft auf Antrag der Verteidigung von Ex-Präsident die Befangenheit von
Reply Retweet Like
Martin Häusling retweeted
Greenpeace e.V. 4h
Der Amazonas brennt, Sao Paulo verdunkelt sich und weltweit trendet . Wir fordern statt Gebeten: Ausstieg aus dem -Abkommen! Keine Geschäfte mit Waldvernichtung! . . Via
Reply Retweet Like
Martin Häusling retweeted
Helmut Burtscher-Schaden May 15
Da laut Schweizer Behörden rund 40 % der Lebensmittel Glyphosat-Rückstände aufweisen (wenn auch geringe Mengen (), und v.a. weil auch bei den meisten Menschen im Urin nachweisbar ist, können wir davon ausgehen, dass wir es aufnehmen.
Reply Retweet Like
Martin Häusling 4h
Wenn das stimmt , daß es in erster Linie um die Verlängerung der Sperrzeiten für Festmist und Kompost geht , dann kann man nur sagen immer noch nix kapiert !
Reply Retweet Like
Martin Häusling 5h
Wir erreichen nicht nur in einem Bereich. Sondern brauchen für in allen Feldern neue Techniken. Die Aufgabe heißt klimaschädliche Effekte zu verringern. Auch wenn es manchmal abenteuerlicher ist: Bahnfahren ist klimafreundlicher!
Reply Retweet Like
Martin Häusling 19h
Gut so ,mit ihrer Stellungnahme diskreditiert sich diese vermeintliche Tierschutz Organisation selbst . Sie schadet damit allen anständigen Tierschutz Organisationen !
Reply Retweet Like
Martin Häusling retweeted
Katja Meier 23h
Ich wurde zum Podcast von eingeladen. Wir haben über , , Ausbau der Radinfrastruktur in und die bessere Anbindung der gesprochen. 📻Hier reinhören:
Reply Retweet Like
Martin Häusling 20h
Bestimmt nicht die ,die damit ihr Geld verdienen. Die vertreten sich selbst und sind am lautesten . Die die nicht aus der Branche kommen werden fix als unwissenschaftlich abgetan
Reply Retweet Like
Martin Häusling 23h
Steuerzahler auf beiden Seiten des Atlantiks zahlen "Schadensersatz" für Dumpingpreise von landwirtschaftlichen Produkten. Der Handel verdient. Klima, Umwelt und Tiere leiden. Was für ein Unsinn! 
Reply Retweet Like
Martin Häusling Aug 20
Bundesstaaten stellen sich gegen brasiliens Zentralregierung. Während gerade weltweit jegliches Vertrauen verspielt, wollen sie mehr Schutz für den . Da braucht es statt Freihandel à la Zusammenarbeit auf anderer Ebene!
Reply Retweet Like
Martin Häusling retweeted
ZEIT ONLINE Politik Aug 19
Jair hat sich nicht davon beeindrucken lassen, dass und Finanzhilfen streichen, weil der Präsident den Amazonas abholzen lässt. Jetzt wollen zehn brasilianische Bundesstaaten mit den Europäern reden – ohne Bolsonaro.
Reply Retweet Like
Martin Häusling retweeted
Jens Hilgenberg Aug 15
Darauf hat die Welt gewartet: ein -Panzer ohne Dach! Wie das mit der Nachhaltigkeitsstrategie der zusammenpassen soll, muss mir Herr aber erst noch erklären. , ,
Reply Retweet Like
Martin Häusling retweeted
Deutsche Umwelthilfe Aug 19
Mehr als die Hälfte des importierten Palmöls landet im . Der Ölpalmenanbau ist der Hauptgrund für die Entwaldung Borneos. muss sofort raus aus der Dieselbeimischung!
Reply Retweet Like
Martin Häusling Aug 19
Was für die Schweiz gilt, gilt doppelt und 3-fach für . Niemand ist zu klein für den ! in vielen Schritten machen und effektiv Handeln. – je mehr Kommunen das schaffen, umso besser.
Reply Retweet Like
Martin Häusling Aug 19
Zaudern der statt Einsatz für und . Übergangsregelung muss mehr Agrarumweltmaßnahmen und ermöglichen und deutlich mehr als 4,5% umschichten. Weniger Geld auf die Fläche, mehr für und .
Reply Retweet Like
Martin Häusling retweeted
Katja Meier Aug 19
Interview mit heute morgen beim Goldenen Reiter. Es ging um , Perspektiven für die & innere Sicherheit in . Oder in unseren Worten: Längeres gemeinsames Lernen, Verkehrswende & Energieregion, Schutz unserer Bürgerrechte!
Reply Retweet Like
Martin Häusling retweeted
Greenhouse Infopool Aug 18
Eine biedere Drohung, über die Bolsonaro nur lacht: Die Bundesregierung stoppt Regenwald-Schutzprojekte, da Brasilien den Amazonaswald wild abholzt. Helfen wird nur, das Mercosur-Abkommen zu stoppen oder an radikale Waldschutz-Auflagen zu knüpfen
Reply Retweet Like
Martin Häusling retweeted
Christian Meyer Aug 17
Über 100 Wissenschaftler*innen halten für krebserregend. Gute differenzierte Darstellung im Handelsblatt zur Kontroverse, die die Plumbheit des und die Polemik ihres Präsidenten widerlegt:
Reply Retweet Like
Martin Häusling retweeted
Christian Meyer Aug 17
Replying to @phytonaut
Die Klimakrise hat nicht die Biolandwirtschaft herbeigeführt, sondern Agrarindustrie, Massentierhaltung, Zerstörung von Mooren und Wäldern für Fleischproduktion etc. Nicht die Gentechnik, sondern die komplette Decarbonisierung unserer Wirtschaft ist nötig.
Reply Retweet Like