Twitter | Search | |
Christoph Schönborn
offizieller Account von Kardinal Christoph Schönborn, Erzbischof von Wien. Betreut von einem Team. Persönliche Tweets des Kardinals sind gekennzeichnet (kcs).
1,767
Tweets
1,150
Following
17,848
Followers
Tweets
Christoph Schönborn 1h
Zweiter Tag der Kinderschutz-Konferenz im Vatikan - Vatican News
Reply Retweet Like
Christoph Schönborn 1h
Replying to @KardinalWien
An erster Stelle müssen die Betroffenen stehen, die . Sie müssen gehört werden. Kein Vertuschen, Mut zur Wahrheit. Und wirksame Konsequenzen. Nur so wird es zu einem echten kommen.
Reply Retweet Like
Christoph Schönborn 1h
Replying to @KardinalWien
Weltweite Aufmerksamkeit hat derzeit die Konferenz in Rom über Kinderschutz und Missbrauch in der Katholischen Kirche, an der ich teilnehme. Ich bin Papst Franziskus dankbar, dass er dieses traurige und beschämende Kapitel mutig und entschieden angeht
Reply Retweet Like
Christoph Schönborn 1h
Replying to @KardinalWien
Auch beim Thema findet zurzeit weltweit ein Kulturwandel statt. In staatlichen und kirchlichen Kinderheimen waren und sexueller Missbrauch häufig und wurden hingenommen. Man hat weggeschaut. Ähnlich war es bei Missbrauch in Familien. Es wurde geschwiegen.
Reply Retweet Like
Christoph Schönborn 1h
Ich bin alt genug um eine Zeit erlebt zu haben, in der Schläge und Ohrfeigen in der Schule selbstverständlich waren. Alle wussten es... Das ist alles sehr lange her und heute undenkbar. Hier hat ein stattgefunden. Gott sei Dank!
Reply Retweet Like
Christoph Schönborn retweeted
Wolfgang Katzian Feb 20
Sehr gutes Gespräch mit Kardinal Schönborn - an Themen hat es nicht gemangelt!
Reply Retweet Like
Christoph Schönborn Feb 18
Noch besteht die Möglichkeit, das wichtige Anliegen der Initative mit Ihrer Unterschrift zu unterstützen. Nutzen Sie den Link zum Online-Petitionsformular
Reply Retweet Like
Christoph Schönborn Feb 18
Replying to @KardinalWien
Die Opfer erwarten, dass sie ernst genommen werden, und das geht nur, wenn die Wahrheit zugelassen ist
Reply Retweet Like
Christoph Schönborn Feb 18
Replying to @KardinalWien
Hier gibt es echten Reformbedarf, und ich glaube, es gibt einen Bereich, wo das besonders spürbar ist. Das ist die Unausgewogenheit der Autorität in der Kirche zwischen Männern und Frauen.
Reply Retweet Like
Christoph Schönborn Feb 18
Replying to @KardinalWien
Die Kirche muss immer reformiert werden, zu jeder Zeit und in jeder Generation. Wir brauchen einen Reformschritt in Richtung Gewaltenteilung. Dass es Autorität und Leitung braucht, ist klar, aber wer kontrolliert die Autorität, die Art wie der Bischof oder Pfarrer sein Amt führt?
Reply Retweet Like
Christoph Schönborn Feb 18
Replying to @KardinalWien
Es muss selbstverständlich werden, dass die Opfer den ersten Platz haben und nicht der Ruf der Institution Kirche. Es geht um die Menschen, um deren Schicksale, um das, was ihnen widerfahren ist, was sie leiden.
Reply Retweet Like
Christoph Schönborn Feb 17
Replying to @KardinalWien
Wenn spirituelle Autoritäten nicht mehr angreifbar und hinterfragbar werden, dann ist das auch ein Nährboden für sexuellen
Reply Retweet Like
Christoph Schönborn Feb 17
Replying to @KardinalWien
Papst Franziskus möchte deshalb nicht nur einen gemeinsamen Bewusstseinsstand erreichen, sondern dass die Umsetzung der klaren und auch sehr strengen Richtlinien auch wirklich von allen ernst genommen wird
Reply Retweet Like
Christoph Schönborn Feb 17
Nur wenn allen bewusst ist, was ist, warum es dazu kommt und was dagegen zu tun ist, können wir weltweit gemeinsame Standards einführen
Reply Retweet Like
Christoph Schönborn retweeted
Michael Landau Feb 17
1978/79 hielt Sr. Hildegard Teuschl CS den ersten Kurs für Sterbebegleitung im Caritas Schulzentrum der ab; viele ihrer SchülerInnen wurden wichtige Impulsgeber im Bereich Hospiz. Morgen jährt sich ihr Todestag zum 10. Mal. Danke Hildegard!
Reply Retweet Like
Christoph Schönborn Feb 16
Replying to @KardinalWien
Soziale Gerechtigkeit, Sorge für die Notleidenden, Hilfe für Hungernde: all das ist tägliche, praktische Umsetzung des Evangeliums Jesu.
Reply Retweet Like
Christoph Schönborn Feb 16
Replying to @KardinalWien
Vergiss in deinem Wohlergehen nicht die, die Not leiden! Übertöne nicht mit lautem Spaß die Trauer und Tränen derer, die keinen Grund zum Lachen haben.
Reply Retweet Like
Christoph Schönborn Feb 16
Replying to @KardinalWien
Jesu Botschaft ist alles andere als eine billige Vertröstung auf ein glückliches Jenseits. Sie hat eine ganz starke soziale Seite,die sich direkt auf dieses Leben auswirkt.
Reply Retweet Like
Christoph Schönborn Feb 16
Replying to @KardinalWien
Ich gestehe, dass ich mir nicht leichttue, diese Worte Jesu zu verstehen. Oder sind sie doch einleuchtend, wenn wir sie im Herzen aufnehmen und in uns wirken lassen?
Reply Retweet Like
Christoph Schönborn Feb 16
Replying to @KardinalWien
Glücklich, ja selig nennt Jesus Menschen, denen es an allem fehlt: die Armen, Hungernden, Trauernden und Verachteten. Ist das nicht eine verkehrte Welt?
Reply Retweet Like