Twitter | Search | |
Stefan Kappacher
Journalist
16,789
Tweets
468
Following
11,966
Followers
Tweets
Stefan Kappacher 23m
Replying to @JosefRiegebauer
Der leider leider Mitarbeiter ist der Nukleus seiner Partei und die zentrale Identifikationsfigur ihrer Wählerschaft. Und Kurz würde ihn selbstverständlich als Klubchef der FPÖ am Ministerratstisch akzeptieren.
Reply Retweet Like
Stefan Kappacher 39m
Replying to @xandlb @sebastiankurz
Nein es ist reine Taktik. Sonst hätte Kurz eine Koalition mit der Kickl Hofer FPÖ längst ausschließen müssen.
Reply Retweet Like
Stefan Kappacher 44m
Replying to @KappacherS
Tactical maneuver.
Reply Retweet Like
Stefan Kappacher 49m
Das ist so absurd. Derjenige der Kickl zum Innenminister gemacht hat wirbt jetzt damit dass er Kickl nicht mehr zum Innenminister machen wird.
Reply Retweet Like
Stefan Kappacher 15h
Replying to @ArminWolf
„Letztes Interview vor der NR-Wahl“ hat was. Am Schirm hat Fellner noch behauptet erstes Interview mit österreichischem Sender seit Ibiza. Obwohl und eine Woche vor ihm. 😎
Reply Retweet Like
Stefan Kappacher retweeted
Michel Reimon 16h
Jemand spendet 10.000 EUR, Infrastrukturminister Hofer macht ihn zum Aufsichtsrat, dann spendet er nochmal 10.000 EUR. Sauber.
Reply Retweet Like
Stefan Kappacher Aug 22
Replying to @Gernot95885725
Sie meinen da hat sich auf jemand ziemlich hypothetisch um Kopf und Kragen geredet? I agree. Letzterem.
Reply Retweet Like
Stefan Kappacher Aug 22
„Der Punkt ist der Überpreis.“ „Beim staatlichen Auftrag hast du das.“ „Mach ihr das jetzt klar, Joschi!“ „Es ist möglich, nur er sagt es nicht, verstehen Sie?“
Reply Retweet Like
Stefan Kappacher retweeted
Sonja Ablinger Aug 22
‚Mach ihr das jetzt klar,Joschi‘,sagt Strache. Und Joschi macht klar, dass Strache bereit ist, die Republik an die Oligarchin zu verscherbeln. ‚Zu hundert Prozent. Egal, was kommt‘, sagt Joschi. Wenn Strache von einem politischen Attentat spricht, meint er wohl das.
Reply Retweet Like
Stefan Kappacher retweeted
Oliver Das Gupta Aug 22
Servus Strache-Fans. Lest bitte die Auszüge aus dem Ibiza-Buch der Kollegen & und fragt euch selbst: Wie würdet Ihr so etwas nennen, wenn Strache Mitglied einer anderen Partei wäre?
Reply Retweet Like
Stefan Kappacher Aug 22
Ab 1. September. Ich kann gern vermitteln. 😎
Reply Retweet Like
Stefan Kappacher Aug 22
Replying to @Becibaer
Was Kontext bedeutet wissen Sie aber schon oder.
Reply Retweet Like
Stefan Kappacher Aug 22
Replying to @Becibaer
Ich schon. Sie sollten es auch selber lesen und lieber nicht die Posts vom Herrn Westenthaler.
Reply Retweet Like
Stefan Kappacher Aug 22
Hat gedreht. Kurz kommt in der Kronenzeitung jetzt immer besser weg.
Reply Retweet Like
Stefan Kappacher Aug 22
Replying to @Becibaer
Sie irren sich. Der Herr Strache tut mir persönlich leid. Er ist die tragischste Figur auf dem Planeten. Ich verachte sein verwerfliches Verhalten als Spitzenpolitiker und dass er nicht und nicht dazu stehen will. Er ist Täter nicht Opfer.
Reply Retweet Like
Stefan Kappacher Aug 22
Er hält ja mit die andere Stellung. 😎
Reply Retweet Like
Stefan Kappacher Aug 22
Ein über das Ausland gespielter Staatsputsch den Kickl mit harter Hand aufgeklärt hätte. Deshalb musste der auch weg sagt Strache. Seriously.
Reply Retweet Like
Stefan Kappacher Aug 22
Replying to @handksoul
Ist ein Punkt. Aber nicht meiner. Sehe es journalistisch und das ist ein Wahnsinn.
Reply Retweet Like
Stefan Kappacher Aug 22
Replying to @adebzen
Verstehe ich! Bei mir professionelles Interesse. 😎
Reply Retweet Like
Stefan Kappacher Aug 22
Replying to @web8970
Der Gastgeber wirft wie immer Hölzeln. Manchmal halt grob. Und Strache apportiert immer dankbar.
Reply Retweet Like