Twitter | Search | |
Christian Frey Mar 4
Was sagt eigentlich Jörg dazu, dass sein sächsischer Mitarbeiter Marcus Kundisch () durch retweetete Beiträge versucht, den -Journalisten als unseriösen Antifa-Aktivisten darzustellen?
Reply Retweet Like
Jörg | kachelmannwetter.com
Und was mich als lebenslangen Linken am meisten abstösst ist, dass ich, der den gegen Linke gerichteten Radikalenerlass noch miterlebt habe, nun mit Linken und Antifas zu tun habe, die mit rechtsextremen Methoden Menschen denunzieren wollen, die angeblich falsch denken.
Reply Retweet Like More
Da customer (I'm allways right!) Mar 4
Idiotie ist keine Frage der Ideologie...
Reply Retweet Like
Cookie's Lunchbox Mar 4
Das ist keine Idiotie, ob authoritär links oder authoritär rechts, es ist das Nichtertragenkönnen der Freiheit des Anderen, seine Meinung zu sagen, und das Streben nach totalitärer Macht bis hin zur psychischen und physischen Vernichtung des Anderen.
Reply Retweet Like
Da customer (I'm allways right!) Mar 4
Meinen Sie ich bin glücklich über die Volkserretter, die in Hamburg Hein sein Opel zerdeppert haben, weil sie gegen G20 sind?
Reply Retweet Like
Wolfgang Küstner Mar 4
ein dilemma, man muss sich von links, rechts oder mitte lösen und sich auf vernünftig und richtig konzentrieten
Reply Retweet Like
Jörg | kachelmannwetter.com Mar 4
Das versuche ich seit jeher.
Reply Retweet Like
Wolfgang Küstner Mar 4
gut, es wäre schön wenn viele das täten
Reply Retweet Like
EisgottDerVerkünder Mar 4
Das gibt Mut in schweren Zeiten, wenn ich lese, dass es auch noch Linke gibt, die noch nicht vergessen haben, was Demokratie bedeutet. Minderheitenmeinung in unserer Epoche und daher umso wertvoller.
Reply Retweet Like
Jens Bolm Mar 4
Stimmt. In Hannover wurde ein Brandsatz vor einen Thor-Steinar-Laden gelegt, der sich in einem Wohnhaus befand. Unverantwortlich! Solche Menschen sind Schuld am schlechten Ruf des Antifaschismus
Reply Retweet Like
pasta1197 Mar 4
Juhu. Die deutsche Speerspitze gegen den Sofetismus ist wieder da. Hab deine zynischen Posts schon vermisst.
Reply Retweet Like
pasta1197 Mar 4
Laut Wikipedia machten Sie mal Werbung für die wirtschaftsliberale INSM. Ist die Info falsch? Und wenn nein, wie passt das mit ihrer "linken" Einstellung zusammen?
Reply Retweet Like
Jörg | kachelmannwetter.com Mar 4
Für mich ist das kein Gegensatz. Die völlige Absenz eines Kündigungsschutz wie in der Schweiz ist einer der Gründe für die Vollbeschäftigung - keine Zeitverträge ohne Grund und dieser ganze Mist. Diese pseudolinken Errungenschaften sind der grösste Feind der Arbeitnehmerschaft.
Reply Retweet Like
Jörg | kachelmannwetter.com Mar 4
Sie schliessen vor allem die aus, die keine Arbeit haben und Arbeitgeber machen immer noch mehr Tricks für noch mehr Überstunden, nur damit sie niemanden anstellen müssen. Man muss eben nicht nur links, man muss aich ein bisschen etwas von der Materie verstehen.
Reply Retweet Like
EisgottDerVerkünder Mar 4
Danke ;-) Es gibt wohl für jeden bittere Phasen im Leben wo Twitter nachrangig ist. Soll der Sommer im Treibhaus Nordhemisphäre kommen, ich bin bereit 💪😛
Reply Retweet Like
Christian Frey Mar 4
Lieber Herr , ich hatte vermutet, Sie wären zu sachlichem Diskurs fähig. Bei diesem Niveau ("präpotentes widerwärtiges Gehabe" & "widerwärtiger Schmierlapp") vermag ich Sie jedoch schwerlich erstzunehmen. Unterschiedliche Positionen sind OK, unsachliches Pöbeln nicht!
Reply Retweet Like
Trolli Schmittlauch Mar 4
gesellschaftliche Ächtung rassistischer Einstellungen ist/ war ein wichtiges Mittel gegen rechte Hegemonien, das aber nur funktioniert, wenn solch vorhandene Einstellungen aufgezeigt werden.
Reply Retweet Like
Jörg | kachelmannwetter.com Mar 4
Ja, ich erinnere mich an 1968. Solche Sätze haben die Arbeiter jeweils überzeugt.
Reply Retweet Like
Da customer (I'm allways right!) Mar 4
Ich denke, er kommt da mit klar.. So leicht es ihm auch fallen möge.
Reply Retweet Like
Jörg | kachelmannwetter.com Mar 4
Für so einen ekelhaften denunziatorischen und auch noch verlogenen Tweet war das sehr zurückhaltend formuliert.
Reply Retweet Like