Twitter | Search | |
Johannes Berndt
Basismitglied | kann mehr als | Interessiert an + + | auf zivilen Diskurs
2,573
Tweets
1,980
Following
521
Followers
Tweets
Johannes Berndt retweeted
Guy Verhofstadt Oct 17
Since Trump became President, the US is not a reliable ally anymore. High time for a European Army to take matters in our own hands.
Reply Retweet Like
Johannes Berndt retweeted
Paula Piechotta Oct 15
Die hat angesichts der aktuellen Diskussion um das Verhältnis von uns Grünen zur Wissenschaft & auch was zu unserem Kampf für mehr Faktenbasiertheit in der Partei geschrieben:
Reply Retweet Like
Johannes Berndt 2h
Replying to @SebiVogler
Doch bitte! Genau deswegen ist es wichtig!
Reply Retweet Like
Johannes Berndt 10h
Prinzip: Wandel durch Aufklärung Ob es mehr bewirkt als ? Bin gespannt...
Reply Retweet Like
Johannes Berndt 11h
Der typische Privatanleger kauft IMHO wegen Angst vor kurzfristigem Wertverlust meist nicht während eines Abschwungs.
Reply Retweet Like
Johannes Berndt 11h
Wertverluste durch willkürliche, politische Eingriffe sind nicht vorherzusehen. Und ja, der Staat springt ein, wenn Fr. Haufe verarmt. Und er springt auch ein, wenn bisherige Mieter aus Berlin rausziehen, durch steigende Erstattung bei der Pendlerpauschale.
Reply Retweet Like
Johannes Berndt 12h
Denke, dass ausreichend Wohnraum zu schaffen, Aufgabe der Politik ist. Keine Aufgabe der Politik ist, ins Eigentum einzugreifen. Dann lieber überhöhte Mieten durch mehr Wohngeld ausgleichen. Auch nicht schön, aber dann bekommen Politiker wenigstens die Quittung.
Reply Retweet Like
Johannes Berndt retweeted
Christian Dürr 18h
Es ist ein politischer Erfolg, dass kein Bundesland dazu gezwungen wird, das bürokratische Grundsteuermodell von anzuwenden 💪
Reply Retweet Like
Johannes Berndt retweeted
Daniel Föst 18h
Ich würde bauen, bauen, bauen gerne qualifizieren zu mehr bauen, günstiger bauen, schneller bauen und den ländlichen Raum nicht ausbluten lassen.
Reply Retweet Like
Johannes Berndt 18h
Wie meinst du das genau? Sagst du, Fr. Haufe muss halt dann Wertverlust hinnehmen? Wenn die privaten Vermieter verkaufen, kauft meist ein Immokonzern zu niedrigen Preisen - weil es bei dem Klima sonst keiner will. Und das will doch wirklich keiner von und Co.
Reply Retweet Like
Johannes Berndt 18h
Es hilft einfach nur wie immer sagt. Gerne auch hoch und schön. Hauptsache, wir kommen im Schweinezyklus der Immobilienwirtschaft wieder in eine Überangebotsphase, welche Mieten fallen lässt.
Reply Retweet Like
Johannes Berndt 18h
Und wenn man die hier häufig genannte Antwort "na, dann soll Fr. Haufe halt verkaufen" weiterdenkt, dann heißt das doch: Noch mehr Wohnungsraum bei den Immobilienkonzernen und damit noch weniger Wettbewerb am Wohnungsmarkt. So wird verschärft. Leider.
Reply Retweet Like
Johannes Berndt 18h
Moment - schreibt von "moderaten Mieten". Da haben also auch Mieter profitiert, würde ich sagen. Fr. Haufe's Beispiel zeigt, dass gerade die guten kleinen Vermieter angreift, die Mietenerhöhungen brauchen und nicht einfach "wegstecken" wie Immokonzerne
Reply Retweet Like
Johannes Berndt retweeted
Antonio Mulas 24h
Vom Abführung von Steuern profitieren gilt ja dann auch für andere Steuerarten oder? Wenn ich geahnt hätte, dass ich vom Zahlen der Einkommensteuer reicher werde ... 😉
Reply Retweet Like
Johannes Berndt 21h
Ach, das sind doch bürgerliche Kategorien ;-) Ich wollte nur hinweisen, dass 10 Wohnungen in Berlin kein Leben in Saus und Braus ermöglichen - vor allem, wenn man noch regelmäßig größere Ausgaben finanzieren muss. Kann verstehen, dass private Vermieter verunsichert sind.
Reply Retweet Like
Johannes Berndt 21h
"Auch Deutschland wird zum Opfer des 'Outputlücken-Nonsense'" sagt via Anders ausgedrückt: in heutiger Form ist Mist, weil in Rezessionen fiskalpolitischer Spielraum systematisch kleingerechnet wird.
Reply Retweet Like
Johannes Berndt retweeted
Samuel Rohloff 21h
Die beginnt, Nordsyrien von Kurden zu "säubern" und weiß nichts Besseres zu tun, als beide Seiten zur Zurückhaltung aufzurufen 🤦🏻‍♂️ Ich bin selten sprachlos, gerade ist es so weit. Am besten sollte er zusammen mit dem türkischen Botschafter das Land verlassen.
Reply Retweet Like
Johannes Berndt 22h
Replying to @sainity @SebCzaja and 4 others
Wenn es sich wegen nicht mehr rentiert, wer soll dann kaufen? Das ist , kaputtgemacht durch und
Reply Retweet Like
Johannes Berndt 22h
Rechnung für Berliner Durchschnittswohnung: 6,72€/m² x 73m² = 490€ Kaltmiete Also bekommt die Dame Brutto ca. 4.900€, sofern alle Wohnungen besetzt und keine Sanierung notwendig. Letzteres unwahrscheinlich, wenn letzte Sanierung in 90ern war. Gute Aktion von IMHO
Reply Retweet Like
Johannes Berndt 24h
Aber ich stimme mit dir und dem überein: Die Reduktionsrate im ist zu niedrig und sollte erhöht werden
Reply Retweet Like