Twitter | Search | |
Vrijschrift Oct 7
Art 13 paragraph 2a says rights holders do not have to conclude licensing agreements. In that case internet platforms have to "ensure that unauthorised protected works or other subject matter are not available on their services".
Reply Retweet Like
HelgaTruepel Oct 7
Replying to @Vrijschrift @FFII and 8 others
Yes, but not necessarily by using upload filters
Reply Retweet Like
Mafnar Oct 7
But what are the alternatives?
Reply Retweet Like
HelgaTruepel Oct 8
Von vorne
Reply Retweet Like
Mafnar Oct 8
Das ist es nämlich, warum es immer wieder zu diesem Punkt kommt, was kommt anstatt der Filter, wenn eine Seite nicht alle slizensieren kann? Darauf gibt es von keiner Stelle eine Antwort.
Reply Retweet Like
HelgaTruepel Oct 8
Doch: Zum zigsten Mal: es gibt andere Möglichkeiten, urhebergeschützte Inhalte nicht zugänglich zu machen,
Reply Retweet Like
Mafnar Oct 8
Die da wären? Man muss diese erst einmal erkennen und wie sollte man das anders erkennen als mit Filtern? Also bitte andere Methoden nennen, wenn sie schon sagen, es gibt diese. Deswegen fragen ja immer so viele nach Alternativen, weil bislang keine angeboten wurden.
Reply Retweet Like
HelgaTruepel Oct 8
Von vorne
Reply Retweet Like
Mafnar Oct 8
Nochmals die Frage mit Bitte auf endlich eine Antwort anstatt ihr von vorne, smilies oder ähnliche nichtssagende Antworten: Was für Alternativen?
Reply Retweet Like
HelgaTruepel Oct 8
Menschen können nicht-autorisierte Inhalte runternehmen, es müssen keine Filter sein
Reply Retweet Like
JeWe Oct 9
In welcher Zeitspanne erwarten Sie denn, dass diese Menschen Inhalte finden und löschen ohne die Hilfe von Filter oder von Dritten darüber informiert werden? Ist es wirklich eine praktikable und realistische Alternative zu für die vom Gesetz betroffenen Webseiten?
Reply Retweet Like
HelgaTruepel Oct 9
Replying to @JeWe_42 @EagyptM and 10 others
Ja, Rechteinhaber müssen ihre Daten melden, Plattformen müssen es runternehmen. Wie Sie einschenken, können die Plattformen entscheiden
Reply Retweet Like
Mafnar Oct 9
Von diesem Notice and Take Down steht nichts im Text, nur dass Maßnahmen ergriffen werdne sollen, dass es gar nicht erst zum Upload kommt.
Reply Retweet Like
HelgaTruepel Oct 9
Replying to @EagyptM @JeWe_42 and 10 others
Wenn Sie Lizenzen verhandelt haben, können Sie uploaden. Sinn von Art.13 ist die faire Vergütung der UrheberInnen. Wenn Sie das verweigern, müssen Sie die Inhalte runternehmen. Wie, ist Ihnen überlassen
Reply Retweet Like
Mafnar Oct 9
Ist es eben nicht, wenn es heißt, es müssen Maßnahmen ergriffen werden, damit urheberrechtlich geschütztes Material gar nicht erscheint, muss es Filter geben um das zu erkennen. Manuell kriegen sie das gar nicht hin. Sie beschreiben, wie es heute funktioniert, nicht das nachher.
Reply Retweet Like
HelgaTruepel Oct 9
Replying to @EagyptM @JeWe_42 and 10 others
Deswegen sollen Sie ja lizensieren! Warum wollen Sie keine faire Vergütung von UrheberInnen?
Reply Retweet Like
Mafnar Oct 9
Mal ganz davon abgesehen, dass Lizensierungszwang eigentlich illegal ist, aber so wie es aussiedht, ist das ja egal, die Plattformen sollen lizensieren, nichts anderes
Reply Retweet Like
HelgaTruepel Oct 9
Replying to @EagyptM @JeWe_42 and 10 others
Es ist kein Zwang, aber sie sollen lizensieren, damit die Inhalte legal zugänglich sind, Rechtsstaat halt
Reply Retweet Like
Mafnar Oct 9
Uploadfilter haben absolut nichts mit Rechtsstaatlichkeit zu tun.
Reply Retweet Like
HelgaTruepel
Darum gibt es ja auch keine obligatorischen upload Filter
Reply Retweet Like More