Twitter | Search | |
Denes Kucsera
23
Tweets
45
Following
48
Followers
Tweets
Denes Kucsera Oct 21
Wäre der Faktor Arbeit in Österreich wie in der EU belastet, bliebe einem Durchschnittsverdiener jährlich knapp 3.000 Euro netto mehr.
Reply Retweet Like
Denes Kucsera Oct 16
Während die Zahl der Wahlberechtigten seit 1982 nur um 15 Prozent gestiegen ist, ist die Zahl der wahlberechtigten Personen über 65 Jahren um 42 Prozent gestiegen.
Reply Retweet Like
Denes Kucsera Oct 7
Die Mehrheit der Wähler war 1982 über 45 Jahre alt. Heute ist die Hälfte der Wähler älter als 51 Jahre.
Reply Retweet Like
Denes Kucsera Sep 20
Heute gibt es in Österreich 63 Prozent mehr Arbeitsverhältnisse in Teilzeit als noch 2004.
Reply Retweet Like
Denes Kucsera Aug 28
Replying to @FranzSchellhorn
Interessant: Bisher hieß es, die Erhöhung der Pensionen kostet 100 Mio. Euro, plötzlich schließt sich der Seniorenbund doch unserer Berechnung an und lenkt ein, dass es 200 Millionen Euro sind, die wieder zurück an den Staat gehen:
Reply Retweet Like
Denes Kucsera retweeted
Agenda Austria Aug 26
„Die geplante Erhöhung ist ein Wahlzuckerl an die Pensionisten. Die Mehrkosten müssten von den heutigen Steuerzahlern getragen werden“, sagt unser Ökonom . Mehr zur "grundlegenden Schieflage im Pensionssystem“ in unserer Grafik der Woche: 👉
Reply Retweet Like
Denes Kucsera retweeted
Michael Christl Aug 14
Public sector efficiency in Europe: Long-run trends, recent developments and determinants" has been accepted for publication in with and
Reply Retweet Like
Denes Kucsera Jul 22
Drei von vier Teilzeitstellen sind mit Frauen besetzt, heute gibt es 63 Prozent mehr Arbeitsverhältnisse in Teilzeit als im Jahr 2004.
Reply Retweet Like
Denes Kucsera Jul 19
Im Jahr 2017 handelte Österreich mit Argentinien, Brasilien, Paraguay und Urugay Waren im Wert von rund 1,4 Milliarden Euro.
Reply Retweet Like
Denes Kucsera Jul 10
Replying to @KHimpele
Das Problem ist, dass seither beim gleichen Pensionantrittsalter die Lebenserwartung deutlich gestiegen ist.
Reply Retweet Like
Denes Kucsera Jul 10
1%p BIP ist knapp 4 Mrd. Euro im heutigen Geld...die Pflege braucht bis 2050 weitere 4-5 Mrd. Euro. Und das wieder im heutigen Geld.
Reply Retweet Like
Denes Kucsera Jul 10
Heute kommen 1,7 Erwerbstätige für einen Pensionisten auf. Im Jahr 2050 werden 1,29 Erwerbstätige einen Pensionisten erhalten müssen.
Reply Retweet Like
Denes Kucsera retweeted
Michael Christl Jul 9
How Much is too much? While the overall evidence strongly suggests relatively small employment effects of .s, the impact might be quite different when set at a high level. Via . In line with our findings,
Reply Retweet Like
Denes Kucsera Jul 10
Mit leichten Defiziten kann man die Verschuldung nur bei angemessen hohem Wachstum reduzieren. Mit Schuldenbremse/Ausgabenbremse wird nicht neues vorgeschlagen, nur das, was eigentlich schon jetzt in Gesetz steht, aber meistens nicht eingehalten wird.
Reply Retweet Like
Denes Kucsera retweeted
Agenda Austria Jul 9
"Defizite gehören zu Österreich ja wie Lipizzaner und Mozartkugeln", sagt unser Ökonom in der . Hier mehr lesen:👉
Reply Retweet Like
Denes Kucsera Jul 2
8,5 Milliarden Euro. So viel wird die kalte Progression zwischen 2016 und 2022 den Österreichern zusätzlich aus der Tasche ziehen.
Reply Retweet Like
Denes Kucsera retweeted
Karl-Heinz Hitl Jun 27
Anfrage der : Sozialversicherungsträger leisten sich 1.335 Luxuspensionen. (via )
Reply Retweet Like
Denes Kucsera retweeted
Agenda Austria Jun 27
TIME IS RIGHT! Der erste Band unserer neuen Publikation zu Leistung, Aufstieg, Sicherheit ist draußen! Unsere Ökonomen , , und haben sich einiges dazu überlegt. Jetzt lesen: 👉
Reply Retweet Like
Denes Kucsera Jun 13
"Die Mehrheit für die Abschaffung der kalten Progression ist da."
Reply Retweet Like
Denes Kucsera retweeted
Michael Christl Jun 11
Good news! Our recent article "Revisiting the Employment Effects of Minimum Wages in Europe" is one of the top downloaded papers in the German Economic Review. cc Download for free until July 15 at
Reply Retweet Like