Twitter | Search | |
Caritas Bistum Essen
Hilfe & Beratung für Menschen in Not:
1,929
Tweets
527
Following
738
Followers
Tweets
Caritas Bistum Essen Feb 14
Reply Retweet Like
Caritas Bistum Essen Feb 4
Reply Retweet Like
Caritas Bistum Essen Feb 4
Reply Retweet Like
Caritas Bistum Essen retweeted
Caritas Bistum Essen Jan 25
F2: Welche Themen und Herausforderungen lassen sich nur gemeinsam von mehreren Trägern, Verbänden und Organisationen bewältigen und angehen?
Reply Retweet Like
Caritas Bistum Essen retweeted
Mark Depew Dec 2
Reply Retweet Like
Caritas Bistum Essen retweeted
Christian Müller Jan 25
Reply Retweet Like
Caritas Bistum Essen retweeted
Christian Müller Jan 25
Replying to @gedankenwind
Ist oft auch NIHS = Not invented here syndrome
Reply Retweet Like
Caritas Bistum Essen retweeted
Benedikt Geyer Jan 25
Replying to @CaritasEssen
A1 (2): Beobachtung, dass innerhalb der SoA ein massives Konkurrenzdenken vorherrscht. Entscheidend ist nicht unbedingt die Wirksamkeit/Leitbild/Lösungsvorschlag, sondern Zugehörigkeit zu oder Beschäftigt von XY.
Reply Retweet Like
Caritas Bistum Essen retweeted
Frank Krursel Jan 25
A1) Vorurteile, Ablehnung
Reply Retweet Like
Caritas Bistum Essen retweeted
Christian Müller Jan 25
Replying to @CaritasEssen
A1) Hürden: Befindlichkeiten, Egos, unterschiedliche Philosophien und Lösungen. Chancen: Gemeinsames , , gegenseitige Unterstützung, schlagkräftige , größere Sichtbarkeit, unterschiedliche Geschwindigkeiten
Reply Retweet Like
Caritas Bistum Essen retweeted
Michaela Zimmermann Jan 25
Die größte Hürde ist bei allen Arten von Kooperationen immer die Herausforderung, das eigene Ego hinten anzustellen und sich auf die Sache zu konzentrieren.
Reply Retweet Like
Caritas Bistum Essen retweeted
Thomas Michl 🇪🇺 Jan 25
Replying to @CaritasEssen
: Anders gefragt: Welche nicht? Komplexität (und die ist überall), lässt sich nur gemeinsam stemmen.
Reply Retweet Like
Caritas Bistum Essen retweeted
Thomas Michl 🇪🇺 Jan 25
Replying to @CaritasEssen
A1 Chancen: Austausch befördert den Ideenfluss und damit Innovation. Hürden: "Silodenke", "Herrschaftswissen", inkompatible Strukturen ohne Schnittstellen.
Reply Retweet Like
Caritas Bistum Essen retweeted
Lena Helldörfer Jan 25
Replying to @FritzLena
, #gleichmalden#vergessen,
Reply Retweet Like
Caritas Bistum Essen retweeted
Frank Krursel Jan 25
A2) Aufbau QM, Personalaquise, Benchmark, sozialpolitische Vertretung
Reply Retweet Like
Caritas Bistum Essen retweeted
Reinhild Mersch Jan 25
A2: bei dem Thema schulischer Ganztag und der Kampagne „Gute OGS darf keine Glücksache sein“ kann man den Erfolg der gemeinsamen politischen Interessenvertretung erkennen.
Reply Retweet Like
Caritas Bistum Essen retweeted
Frank Krursel Jan 25
A3) Führungskräftetraining, Umsetzung Pflegeberufegedetz,
Reply Retweet Like
Caritas Bistum Essen retweeted
Johannes Landstorfer Jan 25
Replying to @CaritasEssen
A1: Chancen: Wissensaustausch, „lernende Organisation“, die ideal. auch offene Org. ist. Gemeinnützigkeit zeigt sich im Umgang mit eig. Wissen.
Reply Retweet Like
Caritas Bistum Essen retweeted
Benedikt Geyer Jan 25
Replying to @CaritasEssen
A3: Zusammen bringen von Menschen, die Bock haben. Z Verfügungstellung von Ressourcen: Zeit, Geld, Mittel, Raum. Anfang: . Unbedingt notwendig mMn: (Frei/Experimentier)Räume – analog. Gemeinsame Austauschplattform/Community zB für Themen die sich anbieten.
Reply Retweet Like
Caritas Bistum Essen retweeted
Johannes Landstorfer Jan 25
Zum ersten Mal 😱im als digitale Agenda in einer hoffentlich und lust am
Reply Retweet Like