Twitter | Search | |
Bischof Gebhard Fürst
Stichwort EU-: Zum christlichen Menschenbild gehört es, das geistige Eigentum anderer zu wahren. Gleichzeitig dürfen Konzerne und deren Algorithmen nicht darüber entscheiden, welcher Content auf ihren Plattformen erscheint. sind keine Lösung!
Reply Retweet Like More
Peder Iblher Mar 22
Schön, dass Sie das mit den n so sehen. Dann sieht man sich ja morgen auf der Demo gegen die Verleger-Rechtsreform. Aber woher nehmen sie das mit dem Menschenbild? Man könnte ebensogut das Gegenteil damit begründen.
Reply Retweet Like
Me, myself & I Mar 22
Ein harter Schlag für die Cdu, Gott ist auf unserer Seite!
Reply Retweet Like
🦇 *flap* 🦇 Mar 22
Begehre nicht deines nächsten Weib und Gut. ( zugegebenermaßen etwas vereinfacht aber im Sinn stimmt es wohl)
Reply Retweet Like
Christopher Jordan Mar 22
Danke für ihre klaren Worte! Sie vereinen gerade Kirchenvertreter und zusammen mit allen möglichen anderen Datenreisenden gegen Ihre Uploadfilter.
Reply Retweet Like
Paul Rögler🇪🇺 Mar 22
Replying to @BischofGebhard
Ich find's so wichtig, dass Kirchenleute sich zu gesellschaftlichen Debatten äußern. Danke,
Reply Retweet Like
Sandlerkini Eberhard Mar 22
Replying to @BischofGebhard
Ich dachte Christen teilen so gern.
Reply Retweet Like
Stephan Mock Mar 23
Replying to @BischofGebhard
Vielen Dank für Ihre Botschaft! Bei Google, FB und Co. entscheiden schon immer geheime Algorithmen, was Ihnen angezeigt wird. Diese filtern inhaltlich. Bei den jetzt diskutierten geht es nur um die Erkennung von urheberrechtlich geschützten Werken.
Reply Retweet Like
ron Mar 23
Replying to @BischofGebhard
Jesus hat nie von Eigentum gesprochen, von geistigem schon gar nicht, ganz Gegenteil Seine Lehre ist Liebe, Vergebung, geben statt nehmen, teilen, Feinde wie Freunde behandeln, ...
Reply Retweet Like
Jörg Tauss Mar 23
Replying to @BischofGebhard
So? Wo finde ich die Hinweise zum "geistigen Eigentum" im alten oder neuen Testament? Übrigens: Selbst der Zugang zur Bibel wird wegen vermeintlicher Urheberrechte durch Bibelgesellschaften erschwert. Dürfte sogar der biblischen Botschaft widersprechen.
Reply Retweet Like
European Revolution Mar 23
Replying to @BischofGebhard
Das christliche Menschenbild, nach dem Bildung und Wissen hinter Klostermauern besser verwahrt sind als in den Köpfen des einfachen Volkes? Dieses Menschenbild welches Kleriker zu großen Herrschern werden ließ, und das weltliche Unterdrückern zumeist christlichen Segen gab?
Reply Retweet Like
European Revolution Mar 23
Replying to @BischofGebhard
Dieses christliche Menschenbild redet nun auch vom geistigem Eigentum, dass es nicht gibt. Herrschaftstreu wird wieder einmal Linientreu die Sprache derer verwendet, die aus geistiger Arbeit sogenanntes "geistiges Eigentum" Machen wollen. Wieder wird deutlich das die Aufklärung..
Reply Retweet Like
European Revolution Mar 23
Replying to @BischofGebhard
..die Kirche zwar zurückgedrängt, vielleicht sogar gezähmt hat, aber nie den verdorbenen Kern des Glaubens auf den Abfallhaufen der Geschichte geworfen hat. Wohl dann Genossen, es gibt Arbeit!
Reply Retweet Like
Ali Admachu Mar 23
Replying to @tauss @BischofGebhard
Mal ganz davon ab, dass ich als Betreiber einer Platform NATÜRLICH entscheiden kann, was da zu sehen ist und was nicht! Wenn ich Betreiber einer Seite für Blumenbilder bin, will ich da keine Tierbilder hochgeladen haben.
Reply Retweet Like
Jan Sch. Mar 23
Leider wurden die friedlichen Demonstranten die sich Heute da gegen eingesetzt haben, in einigen Medien und von der stark deformiert und als "Bezahlt" bezeichnet. 😢 Ein Dankeschön aber noch Mal an die vielen netten Menschen die dort wahren.❤️
Reply Retweet Like
Auxburg Mar 24
Replying to @BischofGebhard
Fünf Brote, zwei Fische, aber Jesus machte alle 5000 Menschen satt. Er vermehrte, damit alle was haben. Heute können wir urheberrechtlich geschützte Werke verlustfrei vermehren, aber Sie sind dagegen? Jesus lehrte das Teilen! Egoismus ist des Teufels, sagt sogar der Papst.
Reply Retweet Like