Twitter | Search | |
Dr. Atomreisfleisch
Ich glaube, die Unterscheidung „links“ und „rechts“ führt oft in die Irre. Die Kategorien „Apologeten der Grenzenlosigkeit“ und „Grenzzieher“ würde viel weiter führen. Bei fast jedem politischen Problem. Denn fast jedes politische Problem hat mit „Grenzziehungen“ zu tun.
Reply Retweet Like More
Dr Arik Soong 1 Oct 18
Replying to @Atomreisfleisch
Ich fand Normalisten vs Kulturmarxisten aus dem t-online-Artikel eine treffende Beschreibung..
Reply Retweet Like
Houelle Beck 😷 🛋 1 Oct 18
Replying to @Atomreisfleisch
Wenn man dem ungezügelten Raubtierkapitalismus Grenzen zu setzen versucht, so, wie das ja ursprünglich Mal die Aufgabe der Linken in unserer Demokratie war, ist das ja auch eine Grenzziehung.
Reply Retweet Like
Houelle Beck 😷 🛋 1 Oct 18
Replying to @Atomreisfleisch
Oder wenn Umweltschützer gegen die Naturzerstörung protestieren. Auch da geht es um Grenzziehung. . In einer pluralistischen Demokratie geht es immer um das Aushandeln von Grenzen, um Auswüchsen (egal welcher Art) entgegenwirken. Genau das ist ihre Daseinsberechtigung.
Reply Retweet Like
Daniela Kaiser 1 Oct 18
Replying to @Atomreisfleisch
Es ist das uralte Gute und Böse, schwarz oder weiß. Gegensätzliche Polarisierungen, die unvereinbar sind. Aber menschlich stets neu definiert werden. Es gibt den Menschen Halt, zu einer wie auch immer definierten Gruppe zu gehören. Das trägt aber bittere Feindschaft im Kern.
Reply Retweet Like
MORBiD RANGER 1 Oct 18
Replying to @Atomreisfleisch
Grenzen, sie ernähren sich halt von ihrer eigenen Grenzwertigkeit.
Reply Retweet Like
🛋 Darth Monchichi 🛋 14 Oct 18
Replying to @Atomreisfleisch
Welche Grenze meinst du jetzt? Die zwischen den "Nazis" und "uns"?
Reply Retweet Like
Eine Frage nur ... 1 Oct 18
Replying to @Atomreisfleisch
Hinzu kommt die Frage, um welche Art von Grenze es sich handelt. Linke mögen keine Staatsgrenzen - Meinungsgrenzen jedoch um so mehr. Siehe Böhmermännchen-Liste.
Reply Retweet Like
tobi f 1 Oct 18
Replying to @Atomreisfleisch
Das ist der Kern dieser Masche. Die Medien verschleiern die Grenze, nennen eine Seite böse und erzeugen Chaos. So kann sich keine Opposition organisieren und keine klare Meinung
Reply Retweet Like
Morgan von Müller 1 Oct 18
Stimme zu; nur würde ich das Wort Grenzenlosigkeit durch Schrankenlosigkeit ersetzen. Und in der suhlt es sich vorerst prächtig, bis, wer oder was auch immer, dem ein hartes Ende setzt.
Reply Retweet Like