Twitter | Search | |
Marina Weisband
Eine sinnvolle konservative Position im 21. Jahrhundert könnte sein: Vernetzung führt schnell zu Monopolisierung. Wir wollen dezentrale Strukturen im Internet fördern, um weiterhin eine zivilgesellschaftliche Vielfalt zu ermöglichen, die nicht von großen Konzernen abhängt.
Reply Retweet Like More
Die Epping Feb 13
Replying to @Afelia
Sinnvolle konservative Position ist doch ein Widerspruch in sich.
Reply Retweet Like
Marina Weisband Feb 13
Replying to @Die_Epping
Ich mach ja nur Vorschläge. So von außen.
Reply Retweet Like
ud3x Feb 13
Replying to @Afelia
Das gilt im Übrigen nicht nur für das Netz. Dezentrale Strukturen in der , und im - und wären gut. Reduziert nicht nur gesellschaftliche Verwerfungen, sondern hat im Krisenfall auch ganz praktische Auswirkungen.
Reply Retweet Like
FrauKarlASchnik 🦄🦄🦄🏡 Feb 13
Replying to @Afelia @tom9238
Interessante Überlegungen heute👍 Zeigt doch alles gut auf, was man so als konservativ betrachten kann. Unter den genannten Ideen heute, bin ich sehr gerne konservativ 👍
Reply Retweet Like
⚠️SICHERHEITSANSTAND⚠️Sarkasmus⚠️ Feb 13
Replying to @Afelia
Konservative Haltung ist aber leider tatsächlich. „Wir spielen weiter Monopoly. Bis zum Ende. Vorausgesetzt, wir behalten die Schlossallee und andere teure Strassen.“
Reply Retweet Like
Stefka Wiese Feb 13
Replying to @Afelia
Das ist doch eher eine anarch(ist)ische Position - und eventuell auch . Wobei letztere eher sein sollte: , also Fokus auf sozialer statt auf technischer Dezentralität. Wir brauchen demokratisch verwaltete !
Reply Retweet Like
Rene Pickhardt Feb 13
Replying to @Afelia
Reply Retweet Like
Kai Bösefeldt Feb 13
Replying to @Afelia
So wie die Initiative, unter der auch dein Name steht :-)
Reply Retweet Like
Patrik Spurzem Feb 13
Replying to @Afelia
Quiskit und Quantum Netz. Fertig.
Reply Retweet Like
Jörn Erbguth (🚲🐟) Feb 13
Replying to @Afelia
Vernetzung muss nicht zu Monopolisierung führen - kann es aber. Schlimmer ist, wer die DSGVO zu eng liest. Da wird dann Accountability als Zwang zur Zentralisierung von Verantwortung missinterpretiert. Allgemein fördert Regulierung leider häufig Monopole - unnötigerweise.
Reply Retweet Like